Die Triodos Bank konnte auch in ihrem elften Jahr in Deutschland den Wachstumskurs fortsetzen, wenn auch etwas abgeschwächt im Vergleich zu den Vorjahren. Gestützt wurde das Wachstum durch den andauernden Trend, dass sich immer mehr Privat- und Geschäftskunden*innen Transparenz und Nachhaltigkeit auch bei ihren Geldgeschäften wünschen und sich für die Triodos Bank als Alternative zu herkömmlichen Banken entscheiden. Das sehr gute Angebot der Triodos Bank wurde von unseren Kunden*innen im Rahmen von Umfragen, wie von dem Vergleichsportal BankingCheck oder der n-tv-Umfrage zur „Besten Bank Deutschlands“ bestätigt: Die Triodos Bank wurde 2020 von BankingCheck zur „besten nachhaltigen Bank“ gewählt.

Deutliche Steigerung der Kundenzahl

Die deutsche Niederlassung der Triodos Bank verzeichnete zum Stichtag 31.12.2020 30.321 Kunden, was einem Wachstum von 10,8% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das Einlagenvolumen stieg um 109 auf 614 Millionen Euro (2019: 505 Millionen Euro). So konnten wir auch weiterhin im Sinne unserer Kunden*innen einen möglichst großen Beitrag zur nachhaltigen Transformation der Wirtschaft zu leisten.

Neues Eigenkapital durch Aktienähnliche Rechte

Der Handel mit Triodos Aktienähnlichen Rechten, mit denen sich Anleger*innen an der Erfolgsgeschichte von Europas größter Nachhaltigkeitsbank beteiligen können, war 2020 aufgrund der Corona-Pandemie zeitweise ausgesetzt. Trotz der eingeschränkten Handelszeit konnten durch die Aktienähnlichen Rechte in Deutschland insgesamt 1,32 Millionen Euro an neuem Eigenkapital eingeworben werden.

Deutliche Steigerung des Kreditgeschäfts

Das Gesamtkreditvolumen wuchs bis zum Jahresende um 23,4 auf 555 Millionen Euro. Zusätzlich kamen noch 127 Millionen Euro offene Kreditzusagen zum Stichtag hinzu.

2020 gelang es der Triodos Bank neue Sektoren zu besetzen und damit ihre positive Wirkung weiter auszubauen. So wurde erstmals in Deutschland ein soziales Projekt im Bereich der Kinder- und Jugendpflege finanziert. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Pflegeheim im Düsseldorfer Stadtteil Garath, das in ein Sozialzentrum für junge Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf umgewandelt wird.

Das am stärksten gewachsene Tätigkeitsfeld im Rahmen des Kreditgeschäfts ist der Sektor Energie & Infrastruktur. Insbesondere im neugeschaffenen Bereich Infrastruktur hat sich die Triodos Bank stark entwickelt: Gruppenweit wurde erstmals der Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur im ländlichen Raum finanziert. Die Triodos Bank sieht Glasfasernetze als einen wichtigen Schritt, um die digitale und soziale Inklusion ländlicher Regionen voranzutreiben. Hinsichtlich Breitband-Internet sind ländliche Regionen bislang stark unterversorgt, was u.a. zu Nachteilen für die Standortattraktivität von Unternehmen, sowie für die digitale Weiterbildung und Vernetzung der Bewohner*innen führt. Nicht zuletzt die Corona-Zeit führt uns die Wichtigkeit der digitalen Teilhabe vor Augen.

In Berlin hat die Triodos Bank 2020 ein sehr besonderes, auf sozialer und ökologischer Ebene nachhaltiges Projekt finanziert: Das Wohnprojekt KlimaGut. Dabei handelt es sich um 58 Wohneinheiten mit 1-5 Zimmern in hybrider Bauweise aus Holz und Beton. Alle Wohnungen sind barrierefrei geplant. Eine Cluster-Wohnung mit 10 Appartements wird in Kooperation mit einem gemeinnützigen Träger für betreutes Wohnen zur Verfügung stehen.

Auch im Jahr 2020 mehrfach ausgezeichnet: Triodos Investmentfonds

Die Triodos Investmentfonds, die seit 2012 in Deutschland angeboten werden, investieren in börsennotierte Unternehmen, die sich auf nachhaltige Produkte und Dienstleistungen spezialisiert haben oder aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Nachhaltigkeitsstrategie ausgewählt werden. Daneben werden auch Produkte von anderen nachhaltigen Fondsgesellschaften angeboten. Von der Publikation Börse-Online wurde die Triodos Bank als die Bank mit dem besten ESG-Fonds-Angebot in Deutschland ausgewählt. In 2020 konnte das vermittelte Fondsvolumen auf 31,6 Millionen Euro gesteigert werden.

2020 brachte die Triodos Bank zudem das deutschlandweit erste CO2-neutrale Fondsdepot auf den Markt. Seit Juli 2020 werden für Neukäufe von Fonds, die über die Triodos Bank erworben werden können, der CO2-Fußabdruck durch Kompensationsmaßnahmen neutralisiert. Dies ist möglich, weil die angebotenen Impact-Fonds einen ohnehin vergleichsweise sehr niedrigen ökologischen Fußabdruck haben.

Klima-Selbstverpflichtung des deutschen Finanzsektors

Ihrem Ziel die Finanzwelt insgesamt nachhaltiger zu gestalten, ist die Triodos Bank in Deutschland 2020 ein großes Stück vorangekommen. In Zusammenarbeit mit dem WWF initiierte die Triodos Bank eine Klima-Selbstverpflichtung für den deutschen Finanzsektor. Am 30. Juni 2020 wurde die Selbstverpflichtung veröffentlicht, die 16 Akteure des deutschen Finanzsektors, mit Aktiva von mehr als 5,5 Billionen Euro und über 46 Millionen Kundenverbindungen in Deutschland, zu diesem Zeitpunkt unterzeichneten. Inzwischen haben sich weitere Unterzeichner angeschlossen.

Ausblick 2021

Die Triodos Bank wird auch 2021 ihre Bestrebungen fortsetzen ihr Kreditportfolio weiter zu diversifizieren und auszubauen mit dem Ziel weiterhin ihre nachhaltige Wirkung für die Gesellschaft zu steigern. Ein wichtiger Baustein für die Diversifizierung werden auch neue Bereiche innerhalb der bestehenden Sektoren sein. Wir werden auch 2021 weiter investieren, mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und um den Kundenservice zu verbessern.

Key figures

Beträge in TEUR

2020

2019

 

 

 

Einlagen

613.518

504.484

Anzahl Konten

34.223

24.393

 

 

 

Kreditvolumen

560.349

530.109

Anzahl Kredite

14.124

12.539

 

 

 

Bilanzsumme*

787.177

696.169

 

 

 

 

 

 

Erträge insgesamt

13.334

12.930

Betriebliche Aufwendungen

-12.667

-12.778

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

-1.009

-367

 

 

 

Ergebnis vor Steuern

-342

-215

Steuern von Einkommen und Ertrag

-274

-262

 

 

 

Ergebnis nach Steuern

-616

-477

 

 

 

 

 

 

Anzahl Mitarbeiter/-innen zum 31. Dezember 2020

68

68

*Die aufgeführten Beträge sind noch nicht konzernintern verrechnet.