Triodos Bank in Deutschland

Bericht der Niederlassung

Auch im Jahr 2017 zeichnete sich das Marktumfeld durch anhaltend schwierige Rahmenbedingungen wie das Zinsniveau, zunehmenden Wettbewerb und zusätzliche Regulierungsvorschriften aus. Entgegen dieser Rahmenbedingungen konnte die Triodos Bank in ihrem achten Jahr in Deutschland ihren dynamischen Wachstumskurs des Vorjahres noch einmal deutlich steigern und zählte zu den am stärksten wachsenden Banken in Deutschland. Gestützt wurde dieses Wachstum durch den andauernden Trend, dass sich immer mehr Privat- und Geschäftskunden Transparenz und Nachhaltigkeit auch bei ihren Geldgeschäften wünschen und sich für die Triodos Bank als Alternative zu herkömmlichen Banken entscheiden. Das sehr gute Angebot der Triodos Bank wurde von unseren Kunden im Rahmen einer Umfrage des Vergleichsportals Banking Check bestätigt: Die Triodos Bank wurde 2017 zur „Besten Direktbank“ und zum 2. Mal in Folge zur „Besten nachhaltigen Bank“ gewählt.

Deutliche Steigerung der Kundenzahl

Die deutsche Niederlassung der Triodos Bank verzeichnete zum Stichtag 31.12.2017 über 17.500 Kunden, was einem Wachstum von 34 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Das Einlagenvolumen stieg um 35 % auf 303 Millionen Euro (2016: 224 Millionen Euro). Das bedeutet, dass die Einlagen der deutschen Kunden erneut zu 100 % in nachhaltige Projekte investiert werden konnten. Das ermöglicht uns auch weiterhin im Sinne unserer Kunden einen möglichst großen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel zu leisten.

Im Jahr 2017 führte die Triodos Bank eine Banking App ein und brachte als bundesweit erste Bank mit der „GrünCardPlus MasterCard“ eine Kreditkarte aus Biokunststoff auf den Markt, die nicht aus fossilen, sondern aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

Neues Eigenkapital durch Aktienähnliche Rechte

Über die Triodos Aktienähnlichen Rechte können sich Anleger an der Erfolgsgeschichte von Europas größter Nachhaltigkeitsbank beteiligen. Diese Anlageform verbindet finanziellen Ertrag mit sozio-ökologischer Rendite und ist damit ein Beleg für die doppelte Rendite, die Kunden bei der der Triodos Bank erhalten. Das Angebot ermöglicht den Anlegern zugleich, die Idee und Bewegung des nachhaltigen Bankings aktiv zu unterstützen. 2017 konnten durch die Aktienähnlichen Rechte in Deutschland insgesamt 3,4 Millionen Euro an neuem Eigenkapital eingeworben werden.

Deutliche Steigerung des Kreditgeschäfts

Das Gesamtkreditvolumen wuchs bis zum Jahresende um 56 % auf 378 Millionen Euro. Zusätzlich kamen noch 44 Millionen Euro offene Kreditzusagen zum Stichtag hinzu. Die erneut geringe Zuführung zur Risikovorsorge in Höhe von 0,42 Millionen Euro (nach 0,25 Millionen Euro in 2016) lag auf geplantem Niveau und im erwarteten langjährigen Mittel.

Der strategische Schwerpunkt liegt auch weiterhin auf Finanzierungen, welche die Energiewende fördern, zur Diversifizierung der Bildungslandschaft in Deutschland beitragen und Lösungen für eine alternde Gesellschaft bieten. Ein immer wichtiger werdendes Tätigkeitsfeld ist der erweiterte Sektor Energie & Klima, der nicht nur die Produktion von Erneuerbaren Energien z.B. durch Wind- und PV-Anlagen finanziert, sondern die Energiewende insgesamt voranbringen möchte. In 2017 finanzierte die Triodos Bank im Rahmen eines syndizierten Kredites ein großes Speicherprojekt zur Stabilisierung der Stromnetze. Des Weiteren wurde eine Finanzierung eines Stromnetzes dargestellt. Außerdem wurde mit Triodos Bürgersparen ein bürgernahes Sparprodukt eingeführt, mit dem Projektentwickler auch Anwohner finanziell von EE-Projekten profitieren lassen können und sie somit in die Energiewende einbinden.

Auch 2017 mehrfach ausgezeichnet: Triodos Investmentfonds

Die Triodos Investmentfonds, die seit 2012 in Deutschland angeboten werden, investieren in börsennotierte Unternehmen, die sich auf nachhaltige Produkte und Dienstleistungen spezialisiert haben oder aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Nachhaltigkeitsstrategie ausgewählt werden (SRI-Fonds). Die vier in Deutschland angebotenen SICAV I-Fonds von Triodos Investment Management wurden auch in 2017 mehrfach sowohl für ihre finanzielle Performance sowie die besonders nachhaltigen Anlagestrategien ausgezeichnet. Damit belegen sie eindrucksvoll die doppelte Rendite, die nachhaltige Bankprodukte bieten können: sowohl auf finanzieller, wie auch nachhaltiger Ebene. 2017 konnte das an Triodos Investment Management vermittelt Fondsvolumen um 31% auf Euro 16,6 Millionen gesteigert werden.

Ausblick 2018

Die Triodos Bank wird auch 2018 ihre Bestrebungen fortsetzen ihr Kreditportfolio weiter zu diversifizieren und auszubauen mit dem Ziel weiterhin ihre nachhaltige Wirkung für die Gesellschaft zu steigern. Ein wichtiger Baustein für die Diversifizierung werden auch neue Bereiche innerhalb der bestehenden Sektoren sein.

Wir werden auch 2018 weiter investieren, mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und um den Kundenservice zu verbessern. Ein wichtiges Projekt wird z.B. die Erneuerung der Website sein.

Kennzahlen

Download XLS

 

 

 

Beträge in TEUR

2017

2016

1

Die aufgeführten Beträge sind noch nicht konzernintern verrechnet.

 

 

 

 

 

 

Einlagen

302.802

224.322

Anzahl Konten

20.556

14.445

 

 

 

Kreditvolumen1

393.982

251.081

Anzahl Kredite

6.040

3.130

 

 

 

Bilanzsumme1

444.105

308.194

 

 

 

Erträge insgesamt

8.388

7.080

Betriebliche Aufwendungen

–9.644

–8.607

Risikovorsorge im Kreditgeschäft

–418

–251

 

 

 

 

 

 

Ergebnis vor Steuern

–1.674

–1.778

Steuern von Einkommen und Ertrag

330

395

 

 

 

 

 

 

Ergebnis nach Steuern

–1.344

–1.383

 

 

 

Anzahl Mitarbeiter/-innen zum 31. Dezember 2017

66

57

 

 

 

Fallbeispiele

Soziales

Pflegezentrum Schoner

„Menschliche Zuwendung, verbunden mit anspruchsvoller Qualität in Pflege und Service, sind eine Einheit und bilden die Grundlage unseres Handelns“, heißt es im Leitbild des Wohn- und Pflegeheims Kessler-Handorn in Kaiserslautern. Aus einer humanistischen Grundhaltung schaffen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegheims Geborgenheit und Sicherheit für die betreuten Menschen und damit einen Ort, an dem eine Kultur des Alterns Platz findet. Das Pflegeheim Kessler-Handorn bietet ein breitgefächertes Leistungsangebot mit eigens entwickelte n Konzepten – dazu gehört beispielsweise eine “Pflege-Insel” sowie das Spezialkonzept zur Pflege und Betreuung Demenzerkrankter. Das Portfolio umfasst sowohl Leistungen der ambulanten als auch der stationären Pflege.

Seit Januar 2018 entsteht in Kaiserlautern Siegelbach ein Pflegeheim-Neubau, mit sämtlichen Versorgungsformen. Die Immobilie verfügt nach Bezug über 50 Plätze in vollstationäre Dauerpflege, 10 Plätze für Kurzzeitpflege, 16 Tagespflegeplätze 2 ambulant betreute Wohngruppen mit insgesamt 24 Apartments sowie 37 betreute Wohneinheiten. Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant.

Mehr zum Projekt

Energie & Klima

Großbatterienspeicher - Erneuerbare Energien (Umwelt)

Die erneuerbaren Energien liefern einen großen Mehrwert für die Energiewende. Doch können weder die Photovoltaik, noch die Windenergie auf Knopfdruck Energie produzieren und somit auch nicht jederzeit Spannungsschwankungen im Stromnetz ausgleichen. Hier sorgt nun ein Projekt der STEAG GmbH für Abhilfe sowie eine ständige Versorgungssicherheit: An sechs Standorten im Saarland und Nordrhein-Westfalen werden Batteriespeichersysteme betrieben, die ihre Leistung für den Regelenergiemarkt bereitstellen. Die Batteriespeicher werden unabhängig von konventionellen Kraftwerken betrieben, die bisher Regelleistung erbracht haben. Somit leisten die Batteriespeicher neben der Bereitstellung von Flexibilität einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Die Triodos Bank beteiligt sich mit mehreren Partnern an der Finanzierung des Großbatterienspeichers.

Mehr zum Projekt

Bildung

Montessorischule Friedberg

Die Montessori-Sekundarschule Wetterau, deren Schulträger eine gemeinnützige GmbH ist, befindet sich auf dem Montessori Campus im hessischen Friedberg. Dort befinden sich außerdem ein Montessori-Kinderhaus und eine Montessori-Grundschule.

Die Montessori-Sekundarschule finanziert sich über einen Kredit der Triodos Bank. Seit 2006 werden an der Sekundarschule Schülerinnen und Schüler nach den Prinzipien von Maria Montessori in Anlehnung an die Lehrpläne des hessischen Kultusministeriums unterrichtet. Das Besondere am pädagogischen Leitbild der Montessorischulen ist es, die eigenen und einzigartigen Qualitäten und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler auf emotionaler, sozialer und intellektueller Ebene zu entwickeln und zu fördern. Selbstverantwortung und Selbstständigkeit lernen die Schülerinnen und Schüler u.a. durch projektbezogenen Unterricht in den Naturwissenschaften und den Humanities. Die Schule bereitet mit einem anspruchsvollen Konzept auf alle weiterführenden Bildungswege, insbesondere die gymnasiale Oberstufe, vor. Das Leitmotiv der Montessori-Sekundarschule lautet: "Hilf mir, Verantwortung zu übernehmen".

Mehr zum Projekt

Kultur

Wohn- und Gewerbehof Gerichtstraße 23

Der Wohn- und Gewerbehof hat im vergangenen Jahrhundert unzählige verschiedene Nutzungen erfahren. In den letzten Jahrzehnten hat sich ein lebendiges Kunstquartier dort entwickelt. Dies stand auf dem Spiel, als der vorherige Eigentümer dort alles sanieren und anschließend Luxuslofts verkaufen wollte. Der jetzige Eigentümer erkannte aber das Potenzial, das bereits da war- ohne Luxus und Nutzungsänderung. Er kaufte das Areal, um die Rund 16.500 m² in mehreren Höfen, die von unterschiedlichsten Künstlern, Handwerkern und sonstige Gewerbetreibenden genutzt werden, zu bewahren. Einige Mieter sind heute beispielsweise „Tangoloft Berlin“, „Kulturwerk des bbk berlin“, „Das Baumhaus“, „GSE gGmbH“, „Kochende Welten“, um nur einige zu nennen.

Das Ziel diese Verbindung zwischen günstigem Wohnen auf der einen Seite und pulsierendem Kulturleben sowie bezahlbarem Raum für Kreativgewerbe auf der anderen Seite langfristig zu bewahren, möchte auch die Triodos Bank unterstützen und finanziert dieses Projekt.

Mehr zum Projekt