Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau – Headerbild (photo)

Soziale Projekte

Wirkungsmessgrößen

2016 finanzierten die Triodos Bank und Triodos Investment Management 437 genossenschaftliche Projekte (2015: 316) und 183 Projekte im sozialen Wohnungsbau, die direkt oder indirekt die Unterbringung von ca. 67.000 Menschen ermöglichen (2015: 12.400).

Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau – Wirkungsmessgrößen (Grafik)

Leitbild und Leistungsspektrum

Prozentualer Anteil unserer Kreditvergabe und Kapitalanlagen im Bereich genossenschaftlicher und sozialer Wohnungsbau

Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau – 7,7% Anteil unserer Kredite im sozialen Bereich (Kreisdiagramm)

Kredite und Kapitalanlagen nach Teilsektoren

Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau – Kreditvergabe nach Teilsektoren (Grafik)

Die Angaben in % ergeben sich aus Daten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vorhanden waren.

Unser Leitbild im Bereich Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau

Es gibt eine Vielzahl sozialer Einrichtungen und Wohlfahrtsorganisationen, die wirtschaftlich tragfähige Ansätze zur Behebung sozialer Probleme entwickeln. Gleichzeitig stellen wir fest, dass es immer mehr soziale Unternehmer gibt. Dabei handelt es sich um Einzelpersonen, die aus sozialen Gründen neue Geschäftsmodelle entwerfen, um zum Wohl einer bestimmten Personengruppe in ihrem Umfeld oder in der Gesellschaft beizutragen. Diesen Modellen liegen streng betriebswirtschaftliche Ansätze zugrunde.

Finanzierung der Sozialwirtschaft

Die in den Kinderschuhen steckende „Sozialwirtschaft“ könnte unseres Erachtens neben dem öffentlichen Sektor und dem traditionellen Wirtschaftssektor eine wichtige Rolle in der zukünftigen Wirtschaftsordnung einnehmen.

Unser Fokus

Innerhalb dieses Sektors bauen wir schwerpunktmäßig Geschäftsbeziehungen mit führenden sozialen Unternehmern auf, die nachweisen können, dass sie mit ihrem Geschäftsmodell in ihrem regionalen Umfeld eindeutig soziale Verbesserungen bewirken.

Bei wichtigen Veränderungen bei der Vergabe staatlicher oder öffentlicher Gelder passen soziale Unternehmen oftmals ihr Geschäftsmodell entsprechend an. Daher müssen diese Unternehmen im Hinblick auf die Organisation ihres Geschäfts innovativ sein, um den größtmöglichen sozialen Nutzen bei gleichzeitiger wirtschaftlicher Tragfähigkeit sicherzustellen.

Zu unsere Favoriten zählen Geschäftsmodelle, die potenziell skalierbar sind und ihre Wirkung steigern können, indem sie ihr Geschäft ausbauen und andere dazu anspornen, es ihnen gleichzutun.

Unser Leistungsspektrum

Wie unterstützen soziale Projekte durch die Vergabe von Krediten an Organisationen, die in irgendeiner Form Gutes tun – von Gemeindebetrieben, Fair Trade-Unternehmen und sozialen Unternehmen, die Arbeitsplätze für hilfsbedürftige oder benachteiligte Personengruppen schaffen, bis hin zu gemeinnützigen Unternehmen mit sozialer Zielsetzung und Anbietern von Sozialwohnungen.

Fallbeispiele

2016

Goodbrandz
 

Welche Herausforderung hat den Denkanstoß für dieses Projekt gegeben?

Nachhaltige Mode für ein breites Publikum sichtbar und verfügbar zu machen ist zusammengefasst das Ziel von Unternehmerin Cécile Scheele, der Gründerin von Goodbrandz. Goodbrandz wurde 2011 gegründet und kauft und vertreibt umweltfreundlich und unter guten Arbeitsbedingungen produzierte Mode.

Das Unternehmen hat sich bewusst dafür entschieden, die Produkte nicht in eigenen Läden zu vertreiben. Stattdessen finden sich inzwischen in rund 400 herkömmlichen Modegeschäften überall in den Niederlanden nachhaltig hergestellte Hosen, Anzüge, Blusen und Taschen. Auf diese Weise erreicht Goodbrandz ein breites Publikum.

Was ist das Innovative an diesem Projekt?

Am Beispiel von Goodbrandz zeigt sich, dass nachhaltige Mode eine gute und bezahlbare Alternative zu „herkömmlicher“ Kleidung ist. Die Preise der Marken, die sich dem Unternehmen angeschlossen haben, sind mit denen anderer Modemarken vergleichbar. Beim Kauf herkömmlicher Jeans zahlt man nicht nur für die Produktionskosten des Artikels, sondern auch und ganz besonders für die Marke. Bei Goodbrandz-Marken sind diese Kosten deutlich geringer. Die Kleidung wird also zu einem wettbewerbsfähigen Preis verkauft und mit nachhaltigen Produktionsmethoden hergestellt.

Welchen Einfluss hat die Triodos Bank auf dieses Projekt?

Auch in der Modewelt muss Geld ausgegeben werden, um Geld zu verdienen. Als Käufer und Vertreiber nachhaltiger Kleindung kauft Goodbrandz Mode aus nachhaltiger Produktion. Die Kollektion muss zusammengestellt werden. Außerdem müssen die Warenbestände vorübergehend gelagert werden, um eine ununterbrochene Versorgung der Läden mit Waren sicherzustellen. All das verursacht Kosten. Nur wenn ein Ladeninhaber die Waren tatsächlich kauft, wird Goodbrandz dafür bezahlt. Die Triodos Bank stellt dem Unternehmen Kapital zur Verfügung, das Goodbrandz dafür verwendet, den Zeitraum zwischen dem Einkauf bei den Produzenten und dem Verkauf an die Geschäfte zu überbrücken.

Welchen Einfluss hat das Projekt auf den Sektor?

Jedes Jahr organisiert Goodbrandz die Dutch Sustainable Fashion Week, die 2017 vom 6. bis 15. Oktober stattfinden soll. In diesem Rahmen stellen die Designer nachhaltiger Mode ihre neuesten Kreationen vor. Die zahlreichen Aktivitäten und Modeschauen im Laufe dieser Woche inspirieren die Modebranche, sich für einen positiven Wandel zu öffnen.

Wichtigstes Ziel des Unternehmens ist es, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass es eine echte Alternative zu herkömmlicher Mode gibt. Studien von Goodbrandz haben ergeben, dass sich 68% der Frauen in den Niederlanden für nachhaltige Mode entscheiden würden, aber nur 11% von ihnen wissen, wo sie diese kaufen können.

Welchen Einfluss hat das Projekt auf die Gesellschaft?

Die Modeindustrie verursacht Umweltverschmutzung, beispielsweise durch den starken Einsatz von Chemikalien. Zudem ist für die Produktion wichtiger Rohmaterialien wie Baumwolle viel Wasser nötig. Darüber hinaus herrschen in den Werkstätten und Textilfabriken in Ländern wie Indien und Bangladesch häufig schlechte Arbeitsbedingungen. Regelmäßig werden Fälle von Ausbeutung, Kinderarbeit und langen Arbeitstagen von bis zu 16 Stunden festgestellt. Die Bezahlung ist oftmals schlecht und die Arbeit mit schlechten Sicherheitsbedingungen verbunden.

Die negativen Auswirkungen für Mensch und Umwelt zeigen deutlich, wie wichtig nachhaltige Kleidung ist, die unter redlichen und fairen Bedingungen produziert wurde.

Inwiefern deckt sich das Projekt mit der Vision der Triodos Bank?

Im Hinblick auf Nachhaltigkeit hinkt die Modebranche anderen Sektoren, wie beispielsweise Landwirtschaft und Lebensmittel, hinterher. Das Angebot an biologischen und fair gehandelten Lebensmitteln hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Für nachhaltige Kleidung kann davon nicht die Rede sein.

Die Triodos Bank ist der Ansicht, dass es wichtig ist, mit innovativen Unternehmen wie Goodbrandz zusammenzuarbeiten, die sich gezielt für nachhaltige Kleidung stark machen. Goodbrandz ist ein Pionier in der Modebranche und inspiriert zu positivem Wandel.

Fundació Deixalles
 

Welche Herausforderung hat den Denkanstoß für dieses Projekt gegeben?

Der Denkanstoß für die Fundació Deixalles ergab sich aus dem Wunsch, einen Beitrag für eine gerechtere, nachhaltigere Gesellschaft zu leisten, indem Menschen auf den Balearen, die von sozialer Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind, dabei geholfen wird, einen Einstieg in den Arbeitsmarkt zu finden. Die innovativen Köpfe hinter der Stiftung hatten die Idee, dass dieses Ziel mit der Beseitigung von Abfällen und der Abfallwirtschaft auf den Inseln verbunden werden könnte.

Die Geschichte der Organisation begann 1986 in einem ehemaligen Molkerei-Lagerhaus am Stadtrand von Palma de Mallorca. Die ersten Schritte waren das Ergebnis einer Initiative des Sozialwerks des Bistums Mallorca (Acción Social del Obispado de Mallorca) und der Vereinigung kleiner und mittlerer Unternehmen auf Mallorca Federación de la Pequeña y Mediana Empresa de Mallorca, PIMEM). Die Stiftung wurde 1990 in einem vollkommen umfunktionierten Lagerhaus gegründet. Erste positive Ergebnisse der Abfallsammlung und beseitigung und vor allem der sozialen Eingliederung und Integration von Menschen mit Schwierigkeiten in den Arbeitsmarkt waren sofort sichtbar. Seither wurden spezifischere Arbeitsbereiche festgelegt. Schwerpunkte hierbei sind die Tischlerei- und Elektrikerausbildung, um die Wiederverwendung von Sperrmüll zu ermöglichen. Zudem wurden Bildungsangebote zu ökologischen und sozialen Themen für Lehrkräfte in Schulen, soziale Aktionsgruppen und Behörden entwickelt.

So hat sich die Organisation Schritt für Schritt weiterentwickelt. Inzwischen zählen zu den neuen Aktivitäten die Mitwirkung an europäischen Projekten, Inklusionsunternehmen sowie Projekten für Wirtschaft nach dem Solidaritätsprinzip, alternative Finanzinstrumente und ethisches Bankwesen. Die Fundació Deixalles ist derzeit die führende Organisation für die Unterstützung benachteiligter Personengruppen auf den Balearen, durch Einbeziehung in den Arbeitsmarkt, Zusammenarbeit, Recycling, verantwortungsvollen Konsum und Ausbildung.

Welche innovative Strategie haben Sie zur Lösung dieses Problems entwickelt?

Die wichtigste Innovation der Fundació Deixalles sind die Ausbildungs-, Sozial- und beruflichen Integrationsprogramme, die auf die Beine gestellt wurden und in deren Rahmen jährlich über 2.000 Tonnen Abfälle beseitigt werden. Auf diese Weise verhindern die Programme den Ausstoß von mehr als 5.200 Tonnen CO2 und schaffen gleichzeitig Arbeitsplätze und Zukunftsperspektiven für hunderte Menschen.

Die innovativen Programme reichen von Workshops für die Maßschneiderei von Altkleidern über die Restaurierung von Möbeln bis hin zur Reparatur von Elektrogeräten. Auch die hierbei angewandte Methodik ist innovativ. „Ziel des gesamten Müllaufbereitungs- und behandlungsprozesses ist es, die sozialen Kompetenzen, die für die Teilnehmer wichtig sind, um sich in die breitere Gesellschaft zu integrieren, wiederzuerlangen oder zu stärken“, so Francesca Martí, Leiterin der Fundació Deixalles. „Wir verfolgen einen auf aktiver Teilnahme basierenden Ansatz, der die tägliche Einbeziehung aller Menschen und Organisationen, mit denen wir in unserem Netzwerk zusammenarbeiten, fördert: soziale Hilfsdienste, das Bindeglied zu anderen Organisationen (wie Drogentherapieeinrichtungen), der soziale Dienst der Fundació Deixalles über das technische Team und der Teilnehmer – die Person, die letztlich die Verantwortung für ihren eigenen Eingliederungsprozess in den Arbeitsmarkt trägt“, erklärt Martí.

Welchen Einfluss hatte die Triodos Bank auf Ihr Geschäft?

Da die Fundació Deixalles, wie die große Mehrheit der mit sozialen Problemen befassten Organisationen, in hohem Maße von den staatlichen Behörden abhängig ist und Zahlungen von diesen Stellen oftmals erst mit zeitlicher Verzögerung erhält, benötigte die Fundació Deixalles dringend Geld für die Deckung des alltäglichen Bedarfs der Organisation. Derzeit stammen 19% der Einkünfte der Organisation aus Fördermitteln.

Aus diesem Grund trat die Stiftung kurz nach der Eröffnung ihrer Niederlassung in Palma de Mallorca an die Triodos Bank heran und bat um einen Vorschuss der ausstehenden Fördermittel und zugesagten Gelder. Seither ist die Beziehung zwischen der Fundació Deixalles und der Triodos Bank dank gemeinsamer Werte und gegenseitigem Verständnis gewachsen.

Die Triodos Bank bietet nicht nur Bankenprodukte und dienstleistungen, sondern würdigt auch die Innovationskraft der Initiative und den Wert ihrer Wirkung für Gesellschaft und Umwelt. Daher wurde die Fundació Deixalles als einer der sechs Finalisten im Wettbewerb im Rahmen des 3. Triodos Business Award 2016 ausgewählt. Diese bei Kunden und Nichtkunden gleichermaßen beliebte Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 10.000 EUR dotiert. Der Preis lenkt den würdigt den Blick auf die Beiträge der Unternehmen und Projekte, die die Bank mit den ihr anvertrauten Kundengeldern finanziert. Im Januar 2015 organisierte die Bank für ihre Kunden auf Mallorca einen Ausflug zur Fundació Deixalles, damit diese sich persönlich ein Bild von der positiven Wirkung ihres Geldes machen konnten.

Welchen Einfluss hatte Ihr Geschäft auf den Sektor?

Dreißig Jahre Erfahrung und positive Ergebnisse zeigen, dass die Fundació Deixalles sich als eine führende Initiative im sozialen und Umweltbereich auf den Balearen etabliert hat.

Derzeit ist die Stiftung auf Mallorca und Teilen Ibizas für die gesamte Sammlung getrennter Abfälle zum Recycling verantwortlich. Ihre Arbeit wurde durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt, beispielsweise den Solidaritätspreis ONCE Illes Balears 2015, den Solidaritätspreis des Consell de Mallorca, den Ramon Llull-Preis für Unternehmergeist, der von der Regierung der Balearen verliehen wird, und den National Friends of the Earth Prize für ihren Beitrag zum Umweltschutz.

Welchen Einfluss hatte Ihr Geschäft auf die direkte Umgebung?

Heutzutage besteht die Belegschaft der Fundació Deixalles aus über 220 Menschen. Fast die Hälfte von ihnen zählt zu Personengruppen, die von sozialer Ausgrenzung betroffen oder bedroht sind. Rund 300 Menschen nehmen jedes Jahr an den Ausbildungs- und Integrationsprogrammen der Organisation teil. Mehr als 1.000 Menschen wurden in der Berufsberatungsstelle beraten. Mehr als 5.100 Schulkinder haben direkt an Aktivitäten der Organisation teilgenommen, mehr als 42.000 indirekt. In der Stiftung engagieren sich rund 30 freiwillige Helfer und 140 Mitarbeiter, die aktiv einen Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Im Hinblick auf ihre Umweltwirkung hat die Fundació Deixalles im vergangenen Jahr 784 Tonnen Altkleider, mehr als 900 Tonnen an Möbeln und Sperrmüll, 24 Tonnen Papier, 10 Tonnen Glas, 900 Tonnen Verpackungsmaterial und mehr als 600 kg Altöl verwertet. „Wir sammeln etwa 2.000 Tonnen Abfall, von denen rund 80% weiterverwertet werden können“, berichtet die Leiterin der Fundació Deixalles. „Wir sammeln alles, was die Menschen loswerden möchten: Kleidung, Bücher, Möbel, Elektrogeräte – immer mit dem Gedanken, dass all das wiederverwendet werden kann.“ Auf diese Weise wurden bereits mehr als 5.000 Tonnen CO2 vermieden, die nicht in die Atmosphäre gelangt sind. Die Organisation hat 215 Altkleidercontainer aufgestellt und fünf Läden eröffnet, in denen Kunden die aufbereiteten Gegenstände sowie Waren aus fairem Handel erwerben können.

Das Projekt wurde schrittweise auf andere Bereiche ausgeweitet, beispielsweise die Förderung fairen Handels oder umweltfreundlicher Putzmittel sowie die oben erwähnten Bildungsmaßnahmen zum Thema Umweltschutz.

Inwiefern kann sich die Triodos Bank mit Ihrer Vision identifizieren?

Die Triodos Bank unterstützt die Integration von Ausgrenzung bedrohter Menschen in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt, beispielsweise von Flüchtlingen, Langzeitarbeitslosen, alleinerziehenden Müttern, benachteiligten Jugendlichen, Drogenabhängigen, Opfern geschlechtsbezogener Gewalt, ethnischen Minderheiten und ehemaligen Straftätern.

Mit Blick auf den Naturschutz ist es für die Triodos Bank wichtig zu verstehen, dass der Schutz der Erde unsere gemeinsame Verantwortung ist. Gemeinsam können wir alle einen Beitrag zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Ressourcen leisten. Hierzu zählen auch die Abfallbehandlung, die Förderung von Reparatur, Wiederverwendung und Recycling aller Gegenstände und Materialien, die noch für andere Zwecke von Nutzen sein könnten.

Die Fundació Deixalles hat es geschafft, soziale und ökologische Aspekte erfolgreich zu vereinen. Auf diese Weise kann sie Menschen in Schwierigkeiten eine bessere Zukunft bieten und gleichzeitig die Umweltbelastung durch Abfälle reduzieren.

2015

Thera Trust
 

Gemeinschaftsprojekte und sozialer Wohnungsbau – Fallbeispiel (photo)

Simon Conway, Company Secretary von Thera Trust.

Welche Herausforderung hat den Denkanstoß für dieses Projekt gegeben?

Thera unterstützt Erwachsene mit Lernbehinderung. Dabei haben wir festgestellt, dass es immer schwieriger wird, Wohnungen für Menschen zu finden, die eine Unterbringung mit besonderen Vorrichtungen benötigen. Doch solche barrierefreien Unterkünfte sind entscheidend, wenn die von uns unterstützten Menschen zu einem erfüllten und selbstständigen Leben in ihrem lokalen Umfeld in der Lage sein sollen. So wurde Thera immer wieder gebeten, mehr Menschen zu helfen, aber oftmals konnten wir diesem Wunsch nicht nachkommen, bis die Betroffenen endlich eine ihrer Situation gerechte Wohnung gefunden hatten. Dadurch entstand die Idee, uns Geld für den Kauf und den Umbau von Immobilien – „ein normales Haus in einer normalen Straße“ – zu beschaffen, um Menschen Wohnraum bieten zu können, die ansonsten ohne passende Unterkunft dastehen würden.

Welche innovative Strategie haben Sie zur Lösung dieses Problems entwickelt?

In unserer gemeinnützigen Immobiliengesellschaft Forward Housing SW arbeitet ein Expertenteam mit Einzelpersonen, ihren Familien und Pflegern sowie weiteren Unterstützerkreisen zusammen, um passende Objekte ausfindig zu machen und sie speziell an die Bedürfnisse eines Einzelnen anzupassen. Anschließend wird die Wohnung an eine Wohnungsbaugesellschaft vermietet, damit die betroffene Person einen mit einem besonderen Mieterschutz ausgestatteten Mietvertrag (Assured Tenancy) abschließen und so von der damit einhergehenden Unterbringungssicherheit profitieren kann. Gleichzeitig kann er in seinem Alltag die hochwertigen Betreuungsangebote eines der zur Thera Group gehörenden Pflege- und Unterstützungsunternehmen in Anspruch nehmen.

Welchen Einfluss hatte die Triodos Bank auf Ihr Geschäft?

Mithilfe der Triodos Bank hat Thera zur Kapitalbeschaffung eine Förderanleihe (Charity Bond) platziert und so 2 Mio. GBP eingeworben. Neben der Unterstützung zum Bau von Wohnungen für einige der von uns unterstützten Menschen – die zu den verletztlichsten Mitgliedern der Gesellschaft gehören – hat die Triodos Bank den Kontakt zwischen Thera Trust und einer Vielzahl neuer Investoren vermittelt. Diese zeigen allmählich Interesse an unserer Organisation und Arbeitsweise. Außerdem hat die Triodos Bank uns dabei geholfen, unseren internen Denkprozess neu auszugestalten, und uns so dazu ermutigt, eine breitere Palette an finanziellen Optionen in Betracht zu ziehen und die Tür für verschiedene Finanzierungswege mit unterschiedlichem Risiko- und Komplexitätsniveau zu öffnen.

Welchen Einfluss hat Ihr Unternehmen auf den Sektor?

Wir sind stolz darauf, dass wir Menschen mit Lernbehinderung in der gesamten Gruppe die Möglichkeit geben, in leitender Funktion, etwa als „Director“ für bestimmte Aufgabenfelder, erwerbstätig zu sein. Unseres Wissens sind wir landesweit die einzige große Hilfsorganisation für Erwachsene mit Lernbehinderung, die Lernbehinderte als hauptamtliche Geschäftsführer in ihre Leitungsgremien bestellt hat. Aktuell stellen acht solcher Directors die Führungsqualitäten von Menschen mit Lernbehinderung unter Beweis und untermauern damit die Vision der Organisation.

Welchen Einfluss hat das Unternehmen auf die direkte Umgebung?

Wir sind davon überzeugt, dass Menschen mit Lernbehinderung Führungsrollen in der Gesellschaft übernehmen können. Dabei möchten wir mit gutem Beispiel vorangehen. Dass diese Überzeugung für uns nicht nur eine leere Worthülse ist, zeigt sich daran, dass in der gesamten Organisation Leitungspositionen von Menschen mit Lernbehinderung besetzt sind und wir die von uns unterstützten Menschen auf vielfältige Weise in die Gesamtleitung und ‑verwaltung von Thera einbeziehen. Außerdem möchten wir den Menschen dabei helfen, Freundschaften und Netzwerke in ihrem lokalen Umfeld aufzubauen, damit sie weniger auf institutionalisierte, bezahlte Unterstützung angewiesen sind. Parallel dazu möchten wir diese lokalen Gemeinschaften darin stärken, Menschen mit Lernbehinderung, die früher von der Gesellschaft ferngehalten wurden, in ihrer Mitte aufzunehmen. Dazu zeigen wir ihnen auf, dass diese Menschen mit entsprechender Hilfe Großes leisten können, und fördern eine stärkere Inklusion unserer Hilfeempfänger sowie die Sensibilität für ihre Belange.

Inwiefern kann sich die Triodos Bank mit der Vision Ihres Unternehmens identifizieren?

Wo immer möglich legen wir Wert darauf, mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die nach ethischen Prinzipien handeln. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass sich die Triodos Bank so interessiert an einer Zusammenarbeit mit Thera zeigte, und dabei die Menschen, die wir unterstützen, auf eine Weise eingebunden hat, die den gesamten Prozess geprägt hat. Unsere Arbeitsziele und unsere Arbeitsweise werden durch die Meinungen und Äußerungen dieser Menschen geformt. Die Triodos Bank hat sich ihre Sicht der Dinge angehört und sich in ihre Bedürfnisse und Wünsche hineinversetzt. Für uns ist es einfach fantastisch, ein Finanzinstitut an unserer Seite zu wissen, das nicht nur in die Nachhaltigkeit unserer Projekte investiert, sondern auch die Leidenschaft für unser Ziel teilt: den bestmöglichen Service zu bieten, der den Bedürfnissen der von uns unterstützten Menschen bestmöglich gerecht wird.

Methodik

Unsere Berechnungen enthalten die Anzahl der Haushalte mit direktem Bezug zu unserer Finanzierungs- oder Investmenttätigkeit, beziehungsweise die Anzahl der Haushalte, die wir indirekt über Wohnungsbaugesellschaften finanzieren. In diesem Fall berechnen wir die Anzahl der Haushalte, die durch die Triodos Bank finanziert werden, als Prozentsatz der Gesamtfinanzierung.

Die Anzahl der Menschen, für die Wohnraum geschaffen wird, basiert auf einem Durchschnittswert von 2,5 Personen pro Haushalt.

Mit Ausnahme der genannten Fälle gehen wir von einer Wirkung von 100% aus, wenn wir ein Projekt mitfinanzieren. Sollten die erforderlichen Daten nicht zu 100% verfügbar sein, verwenden wir konservative Schätzungen.

Unsere Wirkung im Film

Fundacio Deixalles

Erstellen Sie Ihren eigenen Bericht