Mitarbeiterbericht

Unsere Mitarbeiter spielen eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung unseres Leitbildes. Wir streben nach der Bildung einer lebendigen Gemeinschaft von Mitarbeitern und der Schaffung eines Arbeitsumfelds, das inspirierend, vital und offen ist. Unser Ziel ist es, eine Gemeinschaft zu formen, die effektiv in Einklang mit unserem Leitbild und unseren Unternehmenswerten arbeiten kann. In unserem Geschäftsbericht geben wir einen Überblick über unsere Leistung im Jahr 2016 und widmen uns dabei insbesondere der Frage, wie sich 2016 manifestiert hat, dass Triodos ein lernendes Unternehmen sein soll.

Nachstehende Tabelle skizziert die Fortschritte in Bezug auf die im Geschäftsbericht 2015 formulierten Ziele. Diese Tabelle wird im weiteren Verlauf ausführlich erläutert.

Unsere wichtigsten Ziele für 2016

Unser Jahr 2016

Fortschritte auf einen Blick

● ● ● Erreicht  ● ● ○ Weitgehend erreicht  ● ○ ○ Teilweise erreicht  ○ ○ ○ Nicht erreicht

 

 

 

Im Rahmen der Umsetzung des Geschäftsplans für 2016-2018 Entwicklung neuer Kompetenzen und stärkere Verankerung der Essenz und der Werte der Bank im täglichen Arbeitsleben

Ausbau der Triodos Akademie, u. a.
• Prozedere für die Entwicklung von Produktverbesserungen
• Internationales Angebot von Massive Open Online Courses (MOOC) zu wertebasiertem Banking
• Schulungsprogramme zu den Wurzeln und Werten der Triodos Bank

● ● ○

Mitarbeiter werden dazu ermutigt, sich in einem lernenden Unternehmen zu engagieren, indem Lernmöglichkeiten und Gelegenheiten zum Austausch sowohl innerhalb des Unternehmens als auch zwischen Ländern und mit externen Partnern geschaffen werden.

Einrichtung verschiedener Lerngruppen zu Themen wie „Digitalisierung – menschliche Aspekte der Digitalisierung“ und „Die Rolle des Geldes in der Gesellschaft“

Anhaltender Austausch sowohl innerhalb als auch zwischen den Filialen und im Netzwerk der Global Alliance for Banking on Values (GABV)

● ● ●

Einführung einer neuen Plattform für Zusammenarbeit („Engage“) zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für ein gemeinsames Arbeiten und Schaffen.

Flächendeckende Verwendung der Plattform in allen Ländern, u. a. Online-Foren für Interessengemeinschaften

● ● ●

Stärkung unserer Position als Arbeitgeber und Vertiefung des Konzepts zur Talententwicklung, um ein weiteres Wachstum des Unternehmens zu ermöglichen und künftige Herausforderungen zu bewältigen

Interne Erfüllung zentraler Vorgaben und Start des Employer Branding-Projekts

● ○ ○

Die Triodos Bank als lernendes Unternehmen

Wir haben uns dem Ziel verschrieben, die Triodos Bank zu einem lernenden Unternehmen zu machen und eine Unternehmenskultur zu pflegen, in der alle Mitarbeiter die Chance haben, sich die für formelle und informelle Führungsaufgaben notwendigen fachlichen und sozialen Kompetenzen anzueignen, sich in unbekanntes Terrain vorzuwagen und sich im Einklang mit dem Leitbild der Bank mit gesellschafts- und kundenrelevanten Fragen jeglicher Art zu beschäftigen.

Grundvoraussetzung für jedes lernende Unternehmen ist es, innerhalb der Belegschaft eine Lernkultur zu schaffen, in der ein reger Austausch zu Best Practices und Lessons Learned selbstverständlich ist. Ein weiterer Aspekt ist die Zusammenarbeit mit externen Interessengruppen (Stakeholdern), um gemeinsam die Probleme der Gesellschaft von heute anzugehen.

Zur Umsetzung dieser Vision wurden 2016 folgende Schritte unternommen:

Die Triodos Akademie, die Weiterbildungsprogramme auf Grundlage der Werte der Triodos Bank anbietet, hat ihr Angebot ausgeweitet. So wurden beispielsweise ein konzernweites Standardprozedere für die Entwicklung von Produktverbesserungen sowie neue Lernkonzepte wie Massive Open Online Courses innerhalb des Unternehmens eingeführt. 2016 haben 224 Mitarbeiter (2015: 88) an den Programmen der Triodos Akademie teilgenommen. 2016 haben drei Mitarbeiter erfolgreich das Leadership-Programm der Global Alliance for Banking on Values absolviert, während sechs Mitarbeiter die Summer School des Institute of Social Banking besucht haben.

Im Jahresverlauf wurden spezielle Schulungsprogramme weiterentwickelt, um ein tieferes Verständnis für die Wurzeln der Triodos Bank und ihre Werte zu schaffen. Darüber hinaus haben wir erneut regelmäßige Treffen mit Referenten aus dem Netzwerk der Triodos Bank organisiert und unseren Mitarbeitern so gemäß unserem Leitbild neue Horizonte eröffnet. Auf der Rednerliste fanden sich 2016 zum Beispiel der Umweltaktivist Maurits Groen, der Experte zu wertebasiertem Banking Joan Melé sowie Christiana Figueres, eine der Organisatorinnen der Pariser Klimakonferenz.

Die jährliche Mitarbeiterkonferenz, bei der Mitarbeiter verschiedenster Fachrichtungen und Seniorität aus unterschiedlichen Niederlassungen und Geschäftsbereichen zusammenkommen, fand in Barcelona statt und stand unter dem Motto „Transformation, meeting the other, enabling change“. An der Versammlung nahmen 118 Mitarbeiter teil.

Das strategische Ziel, als lernendes Unternehmen verstanden zu werden, hat zudem zahlreiche Mitarbeiter motiviert, selbst Initiativen für den Wissensaustausch und gemeinsames Lernen auf den Weg zu bringen. Dabei ging es beispielsweise um den Best Practices-Austausch zwischen Kollegen in der gesamten Gruppe und Arbeitsgruppen zur Vertiefung oder Sondierung bestimmter Themenbereiche, von den Chancen und Risiken der Digitalisierung bis hin zu der Rolle des Geldes in unserer Gesellschaft.

Als lernendes Unternehmen muss man sich zudem bewusst nach außen öffnen und gemeinsam mit externen Stakeholdern an der Beantwortung wichtiger Fragen arbeiten. Ermöglicht wurde dies 2016 durch Kooperationen mit Organisationen wie What Design Can Do, der Tällberg Foundation und Impact Hub.

Mitarbeiter: Zahlen und Fakten

13,4%

Die Gesamtanzahl an
Mitarbeitern stieg um
13,4% von 1.121 auf
1.221 im Jahr 2016.

Die Triodos Bank befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. 2016 stellte die Triodos Bank 249 neue Mitarbeiter ein (2015: 253). Die Gesamtzahl der Mitarbeiter hat sich 2016 um 13,4% von 1.121 auf 1.271 erhöht.

Der Anteil von Männern und Frauen, die Altersstruktur der Mitarbeiter sowie der Krankenstand liegen ungefähr auf dem gleichen Niveau wie in den Vorjahren und bewegen sich weiterhin in angemessenem Rahmen.

2016 beschäftigte die Triodos Bank 654 Frauen (51,5%) und 617 Männer (48,5%). Der Anteil der Frauen in leitenden Positionen lag 2016 bei 40% (2015: 38%). Im Marktvergleich glänzt die Triodos Bank somit mit einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis. Entsprechend bestätigte der Überwachungsausschuss des niederländischen Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft 2016 diesbezüglich die Erfüllung des Best Practice-Standards.

Sowohl bei der Gesamtfluktuation als auch bei der Fluktuationsquote im ersten Beschäftigungsjahr war wegen der stärkeren Konzentration der Personalabteilung und des Managements auf Anwerbung und Neueinstellungen ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen.

Die Fluktuationsquote ist 2016 auf 7,9% (2015: 14%) gesunken. Die Fluktuationsquote bei Mitarbeitern in ihrem ersten Beschäftigungsjahr ist von 15,8% im Jahr 2015 auf 5,6% im Jahr 2016 zurückgegangen. Der Krankenstand lag mit 2,8% 2016 (2015: 2,7%) unter unserer Zielvorgabe von 3%.

Vergütung

Nach Ansicht der Triodos Bank sollten Menschen für ihre Arbeit eine angemessene Bezahlung erhalten und wichtige Informationen zur Vergütung klar formuliert und transparent gestaltet sein.

Vergütungsunterschiede innerhalb des Unternehmens, aber auch zwischen der Triodos Bank und anderen Akteuren im Finanz- und Bankensektor sowie der Gesellschaft im Allgemeinen werden daher im Blick behalten. In den Niederlanden – Sitz des Vorstands, der Unternehmenszentrale, von Triodos Investment Management und der niederländischen Niederlassung der Triodos Bank – lag der Unterschied zwischen den 2016 gezahlten höchsten und niedrigsten Gehältern bei einem Faktor von 9,9 (2015: 9,8). Für einen genauen Einblick in die Vergütungsstruktur der Triodos Bank geben wir in dem Abschnitt zu den Kennzahlen zu Beginn dieses Berichts auch das Verhältnis zwischen dem höchsten Vollzeitgehalt und dem mittleren Vollzeitgehalt an. Dieses Verhältnis lag 2016 im Vorjahresvergleich unverändert bei 5,7. Weitere Einzelheiten zur Vergütungspolitik und deren Umsetzung im Jahr 2016 finden sich im Mitarbeiterbericht – Kennzahlen.

Vielfalt

Wir wissen um den Wert einer vielfältigen Gemeinschaft und sehen es als unsere Pflicht an, Diversität aktiv zu fördern. Vor diesem Hintergrund wurden Initiativen angestoßen, mit dem Ziel, Menschen einzustellen, die häufig vom traditionellen Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind. Um chronisch Erkrankten bei der Arbeitsplatzsuche zu helfen, haben wir mit Organisationen wie „Emma at Work“ in den Niederlanden zusammengearbeitet.

Aussichten 2017

Die Triodos Bank hat sich dem Ziel verschrieben, auch 2017 und darüber hinaus gemäß dem Geschäftsplan für 2016 – 2018 die Position des Unternehmens weiter zu festigen. In diesem Zusammenhang gilt folgenden Aspekten besondere Aufmerksamkeit:

  • Durchführung einer konzernweiten Mitarbeiterbefragung zur Messung des Mitarbeiterengagements zu einem bestimmten Zeitpunkt und für fortbildungsrelevante Hinweise, wo innerhalb der Triodos Bank herausragende Arbeit geleistet wird
  • Ausarbeitung einer fundierten Employer Branding-Strategie, die unsere Vision der Triodos Bank als Arbeitgeber angemessen widerspiegelt.
  • Weiterentwicklung eines kontinuierlichen Verbesserungsansatzes, bei dem alle Mitarbeiter Verantwortung für die Verbesserung von Arbeitsprozessen übernehmen können. Die Entwicklungen am Markt zwingen uns zu raschen Verbesserungen, was das Bewusstsein für Effizienzsteigerungen, die Ergreifung notwendiger Schritte und die Qualität des Kundenerlebnisses anbelangt.