Regierungen

Die Triodos Bank steht auf regionaler und nationaler Ebene in einem ständigen Dialog mit den Regierungsverantwortlichen und Aufsichtsbehörden, manchmal auch zusammen mit anderen Finanzinstituten oder sonstigen Partnern. Dabei führt sie Gespräche über den Finanzsektor und erörtert in regelmäßigen Gesprächsrunden Aspekte ihres Geschäfts. Zu den wichtigsten Themen ihrer Gespräche und Konsultationen zählen u. a. die positive Wirkung und das Potenzial von nachhaltigem Banking, die Vorzüge einer stärkeren Diversifizierung im Bankensektor und die Notwendigkeit einer stärkeren Einbindung von Privatanlegern in das Impact Investing.

Die Triodos Bank ist europaweit Mitglied in verschiedenen Bankenverbänden und beteiligt sich an Konsultationsprozessen von Regierungs- und Aufsichtsbehörden, wo sie sich für den Erhalt einer diversifizierten Bankenlandschaft und eine faire und effektive Regulierung kleiner und mittelständischer Banken einsetzt.

2016 zählte Triodos Investment Management zu den Impulsgebern für die Investment Management Community, die den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet ist. Die führenden Finanzinstitute riefen die niederländische Regierung und Zentralbank dazu auf, sich weiterhin gemeinsam mit dem Sektor darum zu bemühen, diese Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erfüllen.

Die Triodos Bank beteiligte sich darüber hinaus an einer weiteren Initiative des niederländischen Bankensektors zur Ausarbeitung einer Verpflichtungserklärung zu internationaler Corporate Social Responsibility mit besonderem Schwerpunkt auf der Einhaltung von Menschenrechten, die dieser die in enger Zusammenarbeit mit NGOs, Gewerkschaften und der niederländischen Regierung angestoßen hatte.