Auf den Wandel reagieren

Positive Rückkopplungseffekte

Wir leben in einer vernetzten Welt, deren Verbindungen sowohl positive als auch negative Kräfte entfesseln können. So können Rückkopplungseffekte im Klimawandel dazu führen, dass klimatische Veränderungen durch den daraus entstehenden Teufelskreis noch verschlimmert werden. Eines der bekanntesten Phänomene ist schmelzendes Eis. Eis und Schnee sind farblich hell und reflektierend, sodass ein Großteil der auf solche Flächen auftreffenden Sonnenstrahlen ins Weltall zurückgeworfen wird. Die Erwärmung, die die Strahlen erzeugen, ist dadurch weniger stark. Mit weltweit steigenden Temperaturen schmilzt das Eis und gibt das darunterliegende, dunklere Land und Wasser frei. Als Folge davon wird mehr Sonnenenergie absorbiert, was zu einer stärkeren Erwärmung führt, die wiederum das Eis schneller schmelzen lässt – und so weiter.

Ebenso verhält es sich mit den Risiken in einem Finanzsystem, das auf ungehemmtes Wachstum und unbegrenzten Wohlstand ausgerichtet war: Das Ergebnis war eine tiefgreifende Krise. Zum Teil veranlasste diese Situation Regierungen zu Sparmaßnahmen, die wiederum ernsthafte Konsequenzen für die Gesellschaft im Allgemeinen nach sich zogen. Kürzungen im Sozialhaushalt, die Streichung von Arbeitsplätzen und weniger Kredite an Unternehmen haben insgesamt dazu geführt, dass die Konjunkturerholung langsamer und schmerzhafter vonstatten geht.

Rückkopplungseffekte können jedoch auch positive Veränderungen bewirken. Die Sparer der Triodos Bank erfahren zum Beispiel mehr über Probleme wie den Klimawandel oder soziale Ungerechtigkeit, da sie mehr Informationen über Projekte erhalten, die mit Hilfe ihrer Kundeneinlagen finanziert werden. Dies kann wiederum Einfluss darauf haben, was sie kaufen und wie sie sparen. Das Kennenlernen neuer Geschäftsaktivitäten und Ideen kann sich sogar auf Entscheidungen in Bezug auf Gesundheit, Bildung und Lebensqualität auswirken.

Unser Leben und die „großen Probleme“, mit denen wir uns als Individuen und Gemeinschaften zunehmend konfrontiert sehen, sind in Ökosystemen miteinander verknüpft, unabhängig davon, ob es sich bei diesen Systemen nun um die Umwelt oder die Geschäftswelt handelt. Wir sind deshalb der Ansicht, dass die Antworten auf unsere größten Herausforderungen ebenfalls gemeinsam und auf ganzheitlicher Basis gefunden werden müssen. Tatsächlich müssen wir mehr und mehr wirkungsvolle, positive Rückkopplungseffekte erzeugen. Die strategischen Ziele der Triodos Bank, die nachstehend in diesem Kapitel ausführlicher beschrieben werden, spiegeln diese Überzeugung wider.

Die Tragik des Zeithorizonts

Nicht nur wir vertreten diese Ansicht. In verschiedenen Ansprachen im Jahr 2015 stellten führende Persönlichkeiten aus dem Aufsichtsbereich die Verbindung zwischen dem Finanzsystem und einer Reihe anderer großer Probleme in diesem Jahr her und verwiesen dabei auf die tiefgreifenden, langfristigen Auswirkungen des Klimawandels auf Armut, Migration, politische Stabilität und die sichere Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser. In einer Rede wurde die auf kurze Sicht ausgelegte Planung, die mit kurzen Zyklen in der Geschäftswelt und in der Politik sowie dem Mandat der Zentralbanken einhergeht, als Schaffung einer „Tragik des Zeithorizonts“ („Tragedy of the Horizon“) bezeichnet.

Ein anderer Notenbanker ging sogar soweit festzustellen, dass wir uns an einem Scheideweg befänden und eine nachhaltige Entwicklung entscheidend für die Sicherung von Lebensqualität und Wohlstand dieser Generation und vieler zukünftiger Generationen sei. Die Notwendigkeit, diese Probleme anzugehen, ist nun nicht mehr nur dringend – sie ist von entscheidender Bedeutung. Die Herausforderungen, die von Organisationen wie dem Club of Rome im Jahr 1972 vorausgesagt wurden, der die Probleme eines exponentiellen Wirtschafts- und Bevölkerungswachstums in einer Welt mit begrenzten Ressourcen in den Fokus rückte, sind hier und heute ganz real.

Im Laufe des Jahres wurden wir Zeugen einer Massenwanderung von Menschen nach Europa, die Kriegsschauplätzen, u. a. in Syrien, zu entkommen versuchen. Studien des britischen Wetterdienstes Met Office haben ergeben, dass die Temperaturen bereits um ein Grad gestiegen sind und damit schon die Hälfte des Weges bis zum Erreichen einer gefährlichen Obergrenze erreicht ist. Und einige sahen in der COP 21-Klimakonferenz in Paris am Jahresende eine „Alles-oder-nichts“-Chance, eine katastrophale Klimaveränderung zu verhindern. Ungefähr zur gleichen Zeit wurden Europa, Nordafrika und der Nahe Osten von Terroranschlägen erschüttert. Diese Ereignisse folgten direkt auf eine Finanzkrise, die weiterhin Aufsichtsbehörden, Politiker und Bevölkerung gleichermaßen beschäftigt.

Zusammengenommen mögen diese Krisen überwältigend erscheinen, aber sie haben auch sehr positive und ganzheitliche Reaktionen gezeitigt: von der außergewöhnlichen Größe einzelner Personen, die direkt von den Terroranschlägen betroffen waren, über ein Umdenken bei den Zentralbanken bis hin zu wichtigen, technologischen und praktischen Entwicklungen im Bereich erneuerbarer Energien und der Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen in ganz Europa. Die Menschen werden sich zunehmend darüber bewusst, dass wir systemisch miteinander verbunden sind und die Lösung eines Problems nicht ausreicht, wenn wir die Lebensqualität der Menschen insgesamt verbessern wollen.

Die Reaktion der Triodos Bank auf eine ungewisse Zukunft

Die Triodos Bank ist Teil dieser im Wandel begriffenen Welt und hat 2014 eine 10-Jahres-Perspektive entwickelt, um selbst besser für die Erfüllung ihres auf dem Nachhaltigkeitsgrundsatz basierenden Leitbildes ausgestattet zu sein. Wir haben von anderen gelernt, Szenarien entwickelt und diese im letzten Geschäftsbericht vorgestellt. Daraus haben sich wiederum vier neue strategische Hauptrichtungen entwickelt, die nachstehend beschrieben werden und den Kern unseres Geschäftsplans in den nächsten drei Jahren bilden werden.

Mit Hilfe dieser hypothetischen Zukunftsvisionen kann die Triodos Bank die tatsächliche Zukunft aus einer breiteren Perspektive betrachten. Wir können damit sich abzeichnende Ereignisse, wie z. B. die oben genannten, prüfen und darauf reagieren, und zwar indem wir sie im Kontext und aus einer systembezogenen Perspektive betrachten. Dies kann dabei helfen, kurzfristige Reaktionen auf offensichtlich alarmierende neue Entwicklungen zu vermeiden. Zudem dienen diese Visionen als Inspiration für die Entwicklung konkreter Pläne, z. B. die „Erweiterung unserer Tätigkeitsfelder“. So können wir dazu beitragen, der Herausforderung der alle in dieser Gesellschaft angehenden Fragen zu begegnen – ein zentrales Ziel im bevorstehenden Geschäftsjahr.

Wir sind uns beispielsweise bewusst, dass die große globale Einigung über eine Begrenzung des CO2-Ausstoßes als Endergebnis der Klimakonferenz COP 21 in Paris im Jahr 2015 Anleger dazu veranlassen könnte, nicht mehr länger auf Rohstoffe zu setzen, die sich als verlorene Investments (stranded assets) in fossile Brennstoffe erweisen könnten, und vielleicht wenden sich diese Anleger dann stattdessen auf Wirkung ausgerichteten Investments zu. Dies wiederum sollte Anreize für Anleger schaffen, ihre Finanzen in einem breiteren Kontext zu betrachten und dabei deren Wirkung sowie ihre zu erwartenden Renditen und Risiken zu berücksichtigen. Die 10-Jahres-Perspektive hilft uns dabei, die Einigung aus einem breiteren Blickwinkel zu sehen. Für uns ist das ein wichtiges und positives Sprungbrett, sofern sich daraus ein grundlegender Wandel hin zu wirkungsorientierten Finanzierungen ergibt, die klare Vorteile sowohl für die Gesellschaft als auch in finanzieller Hinsicht bieten.

Wir verstehen eine auf Wirkung basierende Finanzierungstätigkeit als Transformationsprozess und definieren sie als die Lenkung von Geldern in einer Weise, die Menschen und Umwelt langfristig zugutekommt. Bei dieser Sichtweise hat Wirkung oberste Priorität; darüber hinaus werden faire finanzielle Erträge und nicht-finanzielle Erfolge angestrebt. Dies ist entscheidend für ein Verständnis dessen, wie sich die Triodos Bank der Zukunft stellt und wie sie ihr Leitbild in der Vergangenheit umgesetzt hat. Auch hebt sich die Triodos Bank dadurch von fast allen anderen Banken ab.

Die 10-Jahres-Perspektive der Triodos Bank, die auch einen Dialog mit den Interessengruppen (Stakeholdern) aus einer Reihe von Unternehmen mit einem Interesse an dem Thema Nachhaltigkeit beinhaltet, hat direkt zu der Festlegung von vier strategischen Hauptbereichen geführt, die unserer Überzeugung nach dazu beitragen werden, die nachhaltige Wirkung der Triodos Bank künftig weiter zu steigern. Alle vier Bereiche stehen ganz vorne in der Tabelle mit strategischen Zielen, die auf dieses Kapitel des Berichts folgt. Wichtig dabei ist, dass es sich bei diesen Bereichen durchweg um Aspekte handelt, die von unseren Stakeholdern anerkannt und wertgeschätzt werden, wie unsere Wesentlichkeitsanalyse wieter unten zeigt.

  • Erweiterung unserer Tätigkeitsfelder: Wir planen die Erweiterung unserer Tätigkeitsfelder sowohl durch den Ausbau unserer eigenen Produkt- und Servicepalette, um für unsere Kunden in allen von uns abgedeckten Ländern die Bank ihrer Wahl zu werden, als auch durch die Weiterentwicklung unserer Aktivitäten über das übliche Bankgeschäft hinaus. Entsprechende Schritte sind bereits eingeleitet. Im Jahr 2015 haben wir beispielsweise ein Projekt in Spanien auf den Weg gebracht, bei dem die Konsumentscheidungen von Kunden mit Spenden verbunden werden. Die spanische Niederlassung hat einen Service für verantwortungsvollen Konsum eingerichtet. Nachhaltige Unternehmen, die Kunden der Triodos Bank sind, sind auf einer Karte gekennzeichnet, sodass Privatkunden sie finden und dort einkaufen können. Bei einigen dieser Unternehmen geht für jeden Kauf automatisch eine Spende an die Triodos-Stiftung ab (statt einer herkömmlichen Einführungsgebühr).
  • Innovationen durch neue Unternehmungen und Partnerschaften: Wir werden Innovationen vorantreiben. Dazu wurde im Laufe des Jahres das LEAF Lab geschaffen, eine gemeinsame Initiative aller niederländischen Geschäftsbereiche der Triodos Bank. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Innovationen, die die Bedürfnisse unserer Stakeholder erfüllen. Des weiteren wurde der Triodos Multi Impact-Fonds in den Niederlanden aufgelegt. Dieser „Dachfonds“ bietet niederländischen Privatanlegern die Gelegenheit, ihr Geld in verschiedenen Sektoren anzulegen, die alle wesentlich für den Übergang zu einer gerechteren und nachhaltigeren Welt sind. Der Fonds vereint eine Reihe verschiedener Fonds aus einer Vielzahl nachhaltiger Bereiche unter einem Dach. So wird mehr Liquidität geschaffen, was den Kauf und Verkauf von Anteilen erleichtert und Impact Investing für eine größere Gruppe ‚normaler‘ Anleger zugänglich macht.
  • Unsere Stakeholder haben uns erneut bestätigt, dass sie nachhaltige Investments hoch schätzen; diese stellen für sie den wichtigsten Einzelfaktor in der unten aufgeführten Wesentlichkeitsanalyse dar und haben für die Bank die zweithöchste Priorität. Fonds wie der Triodos Multi Impact-Fonds tragen dazu bei, diesem Bedürfnis zu entsprechen. In Spanien hat die Fundación Triodos die erste Crowdfunding-Plattform für nach ökologischen Gesichtspunkten betriebene Gärten in spanischen Schulen aufgelegt. Die Plattform ist in eine gemeinsame Webseite integriert (Huertoseducativos.org), auf der Schulen ihre Erfahrungen mit den pädagogischen Vorteilen eines ökologischen Gartens teilen können. Noch vor Jahresende stand die Finanzierung von Projekten in zwei Schulen, und die Initiative hat eine von einer nationalen Wirtschaftszeitung vergebene Auszeichnung als eine der 50 besten digitalen Ideen gewonnen.
  • Die Triodos Bank noch weiter zu einer "lernenden Organisation" entwickeln: Im Jahresverlauf haben wir die ‚ Triodos Essenz‘ schriftlich formuliert. Dieser Text bildete die Grundlage für Diskussionen über diese Essenz mit Mitarbeitern aus all unseren Niederlassungen, mit dem Ziel, eine engere Bindung an die Werte und den dreifachen Ansatz der Triodos Bank zu schaffen. Wenn wir um die Finanzierung eines Projekts oder eines Unternehmens gebeten werden, stellen wir immer drei Fragen: Steht eine erfolgversprechende, tief verwurzelte Idee hinter dem Geschäft, die die damit verbundenen Menschen antreibt? Besteht eine Gemeinschaft oder ein unternehmerischer Geist mit einer starken gemeinsamen Kultur? Macht das Geschäft wirtschaftlich Sinn und dient es der Erfüllung eines realen Bedarfs? Im Jahr 2016 werden wir zudem „Engage“ einführen, ein Online-Kollaborations- und Lerntool für alle Bereiche der Triodos Bank. Damit soll eine konkrete Möglichkeit geschaffen werden, sich weiterzubilden, Wissen mit anderen zu teilen und dieses Wissen zu pflegen. Von unseren Stakeholdern zu lernen ist essenziell für die Triodos Bank, um die Entwicklung weiter voranzutreiben. Dazu gehört die Teilnahme an sozialen Netzwerken zur Identifizierung finanzieller Bedürfnisse der Zukunft und zum Kennenlernen der Projekte und Menschen, die die Wirtschaft verändern und nachhaltiger und sozialer gestalten werden.
  • Vertiefung unseres auf Beziehungen basierendem Vorgehens: Wir werden insbesondere die Beziehungen zu unseren Kunden pflegen und dazu auf die Gemeinschaften und Netzwerke in unseren Sektoren zurückgreifen und Wissen und Einblicke teilen. Dabei werden schnellem Wandel unterliegende Technologien zum Einsatz kommen, mit denen die Beziehungen gefördert und nicht eingeschränkt werden. Im Jahr 2015 waren wir Veranstalter von Hunderten von Treffen, auf denen Mitarbeiter, Einlagekunden und Investoren mit Kreditnehmern aus Ländern in ganz Europa zusammenkommen konnten. Zudem wurden bestehende Partnerschaften mit Banken ausgebaut, z. B. in der Global Alliance for Banking on Values (GABV). In diesem Rahmen wurden Wissen und Erfahrungen in verschiedenen Bereichen ausgetauscht, von der auf das Thema Wirkung ausgerichteten Berichterstattung bis hin zu Treffen der Mitglieder der Führungsebene, um gemeinsame Belange zu diskutieren. Wir haben zudem neue Bündnisse geschaffen bzw. uns daran beteiligt. Ein Beispiel ist die B Corporation, ein Zertifizierungsorgan für Unternehmen, die der Gesellschaft und den Investoren gleichermaßen Vorteile bringen möchten. So waren wir beispielsweise Gastgeber einer Sonderveranstaltung der Triodos Bank zur Einführung der B Corporation in Europa.