Bericht der Stiftung zur Verwaltung der Aktien der Triodos Bank (SAAT)

Institutionelle Anleger mit einer Beteiligung von mindestens 3%

Download XLS

 

 

 

Angaben in %

2015

2014

 

 

 

Die oben aufgeführten Anteile sind die größten Positionen der insgesamt 3 institutionellen Investoren (2014: 5), die eine Beteiligung von mindestens 1% halten. Ihre Gesamtbeteiligung beläuft sich auf 10,5% (2014: 16,8%).

 

 

 

Coöperatieve Centrale Raiffeisen-Boerenleenbank BA

5,6

5,8

Delta Lloyd Levensverzekering NV

3,9

4,1

Stichting Grafische Bedrijfspensioenfondsen

0,0

3,0

 

 

 

Die unabhängige Stiftung zur Verwaltung der Aktien der Triodos Bank (Stichting Administratiekantoor Aandelen Triodos Bank (SAAT)) verwaltet sämtliche Aktien der Triodos Bank. Die SAAT begibt aktienähnliche Rechte zur Finanzierung der Aktien. Den Inhabern aktienähnlicher Rechte stehen die mit den Aktien verbundenen wirtschaftlichen Rechte (z.B. Dividendenberechtigung) zu, sie haben jedoch keinerlei Kontrollrechte. Die Kontrollrechte liegen bei der SAAT. Eine ausführliche Beschreibung der Corporate Governance-Struktur der Triodos Bank und insbesondere der Rechte und Verantwortlichkeiten der SAAT und der Inhaber aktienähnlicher Rechte ist dem Kapitel über Corporate Governance dieses Geschäftsberichts zu entnehmen.

Eine Aufstellung der treuhänderisch verwalteten Aktien und ausgegebenen aktienähnlichen Rechte der Triodos Bank zum 31. Dezember 2015 ist in der Erklärung des SAAT-Stiftungsrats über die Anteile zu finden.

Bei der Ausübung ihrer Stimmrechte auf der Hauptversammlung der Triodos Bank („Hauptversammlung“) folgt der Rat der SAAT folgenden Grundsätzen:

  • Wahrung des Leitbildes der Triodos Bank
  • Wahrung der Unabhängigkeit der Triodos Bank
  • Wahrung der wirtschaftlichen Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte durch Sicherung von Kontinuität und Rentabilität der Triodos Bank, die Ausschüttung einer Dividende und die Steigerung des Wertes aktienähnlicher Rechte. Der Stiftungsrat ist sowohl den wirtschaftlichen Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte als auch dem Leitbild der Triodos Bank verpflichtet und daher bemüht, diese zu beiderseitigem Nutzen in Einklang zu bringen.

Dies kommt auch in den folgenden Bestimmungen der Verwaltungsbedingungen der SAAT zum Ausdruck:

Artikel 6

Die Stiftung ist in der Ausübung der Stimmrechte der in ihrem Besitz befindlichen Aktien unabhängig. Bei der Stimmrechtsausübung trägt sie sowohl den Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte als auch den Interessen der Triodos Bank Rechnung und orientiert sich an den Zielsetzungen der Bank und den davon abgeleiteten Grundsätzen.

Die Abstimmungspolitik der SAAT unterliegt Artikel 6 der Verwaltungsbedingungen und den oben angegebenen Grundsätzen.

In ihrer Verwaltungsfunktion überwacht die SAAT die Triodos Bank und führt einen Dialog mit ihr. Hierbei hält sie die oben beschriebenen Grundsätze ein. Darüber hinaus erfüllt sie freiwillig die entsprechenden Grundsätze und Best Practices des niederländischen Corporate Governance-Kodexes und andere allgemein anerkannte Verwaltungsregeln.

Der Stiftungsrat beobachtet besonders die mittel- und langfristige Geschäftsentwicklung bei der Triodos Bank im Hinblick auf Wirkung, Risiko und Rendite. Er verfolgt dabei sowohl interne als auch externe Entwicklungen, um mögliche Auswirkungen auf den inneren Kern der Triodos Bank, ihr Leitbild und ihre Werte zu analysieren und abzuschätzen. Die Überwachungs- und Dialogfunktion des Stiftungsrates umfasst:

  • Treffen mit dem Vorstand der Triodos Bank sowie Treffen des Vorsitzenden des Stiftungsrates mit dem Vorsitzenden des Vorstands und/oder dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats
  • Teilnahme an den Versammlungen der Inhaber aktienähnlicher Rechte, Kundenveranstaltungen und sonstigen Veranstaltungen auf Einladung, in allen Ländern mit Niederlassungen der Triodos Bank
  • Teilnahme an den Thementagen und den Sitzungen zur langfristigen Perspektive der Bank
  • genaue Verfolgung von Entwicklungen in Bezug auf die Teilnahme der Stakeholder, Aktienbesitz, Corporate Governance sowie in den Sektoren, in denen die Triodos Bank tätig ist.

Gegebenenfalls unterliegen die Diskussionen und Treffen der Vertraulichkeit. Sollte der Stiftungsrat der Ansicht sein, dass die Triodos Bank auf Fragen nicht angemessen reagiert, so muss er seiner Verwaltungsfunktion in Bezug auf die Unternehmensführung der Triodos Bank nachkommen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Hauptversammlung 2015

Der Rat der SAAT ist der einzige Aktionär der Triodos Bank. Als solcher stimmte der Stiftungsrat auf der am 22. Mai 2015 in Zeist stattfindenden Hauptversammlung über die unten stehenden Themen ab und erläuterte die jeweiligen Entscheidungen. Nähere Informationen zu den verabschiedeten Beschlüssen finden Sie unter www.triodos.com/agm. Der Stiftungsrat hat folgende Beschlüsse gefasst:

  • Feststellung des Jahresabschlusses 2014 und Genehmigung der vorgeschlagenen Gewinnverwendung
  • Entlastung der Mitglieder des Vorstands für ihre Managementtätigkeit im Geschäftsjahr 2014
  • Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für die Erfüllung ihrer Funktion im Geschäftsjahr 2014
  • Mandatsverlängerung von Mathieu van den Hoogenband als Mitglied des Aufsichtsrats für zwei weitere Jahre
  • Bestellung von Udo Philipp als neues Mitglied des Aufsichtsrats
  • Anpassung der Aufwandsentschädigung für Fahrtkosten der Aufsichtsratsmitglieder
  • Änderung der Satzung der Triodos Bank N.V.
  • Bestellung von PWC als Wirtschaftsprüfer der Triodos Bank N.V. zum 1. Januar 2016
  • Bevollmächtigung der Mitglieder des Vorstands zum Erwerb aktienähnlicher Rechte an der Triodos Bank und zur Emission von Aktien.

Die Erklärung zur Abstimmung des Stiftungsrates beinhaltete Erläuterungen zu folgenden Aspekten:

  • Es wurden relevante Themen aus dem Jahresabschluss aus Sicht der jeweiligen Niederlassungen und Geschäftsbereiche sowie der Triodos Bank in ihrer Gesamtheit mit dem Vorstand erörtert. Konkret ging es dabei um die wesentlichen Belange der Triodos Bank, den Einfluss der Bank durch ihre Kreditvergabe, Risiken in Verbindung mit dem Kreditportfolio, Innovationen im Bankgeschäft und Nicht-Bankgeschäft, Verbesserungen in der Unternehmensführung, personalbezogene Fragen im Zusammenhang mit dem Leitbild der Bank, die Kapitalausstattung der Triodos Bank, relevante Kennzahlen, den finanziellen Erfolg und die Auszahlungsquote (Dividendenpolitik), aktienähnliche Rechte sowie Aspekte des internen Marktes und die Interaktion mit Stakeholdern.
  • Gründe, warum die vorgeschlagen Kandidaten die Kriterien der SAAT für eine Neubestellung beziehungsweise Mandatsverlängerung erfüllen. Eine Delegation des Stiftungsrates traf sich mit den Kandidaten, um zu einer fundierten Entscheidung in Bezug auf deren Neubestellung beziehungsweise Mandatsverlängerung zu gelangen.

Ein Webcast von der Hauptversammlung steht unter folgendem Link zur Verfügung: www.triodos.com/agm.

Jahresversammlung der Inhaber aktienähnlicher Rechte

Die Jahresversammlung der Inhaber aktienähnlicher Rechte fand am 22. Mai 2015 in der Unternehmenszentrale der Triodos Bank statt.

Der Stiftungsrat hat auf der Versammlung die Beweggründe für seine Stimmabgabe erläutert. Der Stiftungsrat nahm Bezug auf die Beiträge von Inhabern aktienähnlicher Rechte bei den informellen Versammlungen der Inhaber aktienähnlicher Rechte in Belgien, Deutschland, Spanien und Großbritannien sowie auf deren Fragen bei der Hauptversammlung. Der Stiftungsrat informierte die Investoren über die Gespräche des Rates mit dem Vorstand, bei denen die Triodos Bank im Allgemeinen sowie der Geschäftsbericht und der Jahresabschluss im Besonderen im Fokus standen.

Die Jahresversammlung der Inhaber aktienähnlicher Rechte stimmte der Mandatsverlängerung von Marjatta van Boeschoten als Mitglied des Stiftungsrates, dem Beschluss zur Änderung der Satzung der SAAT, dem Beschluss zur Änderung der Verwaltungsbedingungen der SAAT sowie der Anpassung der Aufwandsentschädigung für Fahrtkosten der Mitglieder des Stiftungsrates zu.

Auf der Versammlung wurden die Ergebnisse der jährlichen Umfrage unter Inhabern aktienähnlicher Rechte, an der 4.500 Befragte teilnahmen (zum Vergleich: 2014 waren es 5.000 Teilnehmer), thematisiert. Der Stiftungsrat nutzt die Ergebnisse der Umfrage, um die Investorengruppe, nach deren Interessen er seine Stimmabgabe ausrichtet, besser einschätzen zu können, und sich ein Bild davon zu machen, inwieweit die Inhaber aktienähnlicher Rechte mit dem Geschäftserfolg der Triodos Bank und der Umsetzung ihres Leitbildes zufrieden sind. Nach den Angaben der Umfrageteilnehmer sind über 90% der Investoren der Ansicht, dass es der Triodos Bank gelingt, Leitbild und Geschäftserfolg in Einklang zu bringen, ein ähnliches Ergebnis wie im Jahr 2014. Auszüge aus den Ergebnissen finden sich unter www.triodos.com/corporateinformation.

Sitzungen und Entscheidungen des Stiftungsrates

Im Laufe des Jahres 2015 tagte der Stiftungsrat viermal im Rahmen einer Sitzung mit persönlicher Anwesenheit der Mitglieder und zweimal im Rahmen einer Telefonkonferenz. Darüber hinaus hielt der Stiftungsrat drei Sitzungen mit Mitgliedern des Vorstands der Triodos Bank ab.

Von der großen Bandbreite an Themen, die im Laufe des Jahres diskutiert wurden, richtete der Stiftungsrat sein Augenmerk besonders auf Aspekte, die für die Inhaber aktienähnlicher Rechte der Triodos Bank als wichtige Stakeholder von wesentlichem Interesse sind. Konkret waren dies folgende:

  • Der innere Kern der Triodos Bank. Der Stiftungsrat analysierte die Nachvollziehbarkeit des inneren Kerns der Bank sowie der grundlegenden Werte, für die die Bank steht. Zudem wurde der Zusammenhang zwischen persönlicher Entwicklung und einer gesunden Entwicklung der Gesellschaft unter dem Aspekt eines positiven gesellschaftlichen Wandels erörtert sowie die entscheidende Bedeutung der Transparenz im wirtschaftlichen Bereich.
  • Die Strategie der Triodos Bank. Wie das Leitbild in der Praxis in eine Strategie umgesetzt wird, ist für den Stiftungsrat von zentraler Bedeutung. Dies gilt ebenso für die langfristige strategische Ausrichtung im Allgemeinen und die Ziele der Triodos Bank in Bezug auf ihre Finanzierungstätigkeit, einschließlich Innovationen, im Besonderen.
  • Die Art und Weise, wie die Triodos Bank ihre Wirkung und die Rolle nachhaltiger Hypothekenkredite in diesem Zusammenhang wahrnimmt.
  • Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wirkung, Risiko und Rendite. Eine gemeinsame Betrachtung dieser drei Aspekte hilft dabei, ein genaueres Bild von der Entwicklung der Triodos Bank und den Herausforderungen der Bank hinsichtlich ihrer Wirkung zu erhalten. Das Thema Wirkung war in den Diskussionen mit der Umsetzung des Leitbildes der Triodos Bank verknüpft, während bei den Aspekten Risiko und Rendite insbesondere die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte sowie die Kontinuität und Rentabilität der Triodos Bank thematisiert wurden.
  • Themen im Zusammenhang mit aktienähnlichen Rechten und Kapital, einschließlich Investorenbeziehungen und eine Betrachtung der Handelsentwicklung, aber auch die allgemeine Finanzlage der Triodos Bank, da diese mit den wirtschaftlichen Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte in Zusammenhang steht. Die wichtigsten Finanzkennzahlen der Triodos Bank wurden ebenso erörtert wie ihre Kapitalausstattung und die Auswirkungen strengerer aufsichtsrechtlicher Kapitalanforderungen auf Wirkung, Rendite und Risiko.
  • Der Stiftungsrat wurde durch den Vorstand über die Herausforderungen hinsichtlich Leitbild und Unternehmenskultur informiert, die sich aus der erheblich gestiegenen Mitarbeiterzahl und der Optimierung der Organisationsstruktur im Zuge der Entwicklung zu einer mittelgroßen Bank ergeben.
  • Im Laufe des Jahres wurde die strategische Antwort auf die Entwicklung von Triodos 2025 vorgestellt und vor dem Hintergrund der Kontinuität und einer langfristigen finanziellen Widerstandsfähigkeit der Triodos Bank betrachtet. Der Stiftungsrat wirkte aktiv an der Analyse dieser Arbeit mit, um die künftige Entwicklung aus Perspektive des Jahres 2014 besser beschreiben und verstehen zu können. Unterstützt wurde dies durch die Beiträge der Inhaber aktienähnlicher Rechte aus der jährlichen Umfrage für das Jahr 2015, in der die Inhaber aktienähnlicher Rechte zu Ihrer Meinung in Bezug auf die wesentlichsten Themen für die Triodos Bank befragt wurden. Die gewonnenen Erkenntnisse flossen in die Wesentlichkeitsanalyse ein, die im Bericht des Vorstands thematisiert wird. Die in der Umfrage behandelten Themen wurden im Rahmen eines persönlichen Treffens zur Stakeholder-Einbindung in der Unternehmenszentrale, an dem auch der Vorsitzende teilnahm, eingehender erörtert.
  • Darüber hinaus wurde der Geschäftsbericht 2014 (und im Anschluss daran der Halbjahresbericht 2015) diskutiert, um die Stimmabgabe auf der Hauptversammlung der Triodos Bank sorgfältig abzuwägen. Der Bericht wurde im Hinblick auf das Mandat des Stiftungsrates analysiert und diskutiert, das Leitbild der Triodos Bank und ihre Unabhängigkeit zu wahren und die wirtschaftlichen Interessen der Inhaber aktienähnlicher Rechte zu sichern.

Tätigkeit des Stiftungsrates

Neben den oben beschriebenen Sitzungen hat der Stiftungsrat folgende Tätigkeiten ausgeübt:

  • Teilnahme an informellen Sitzungen mit dem lokalen Management aller Niederlassungen der Triodos Bank und dem Management von Triodos Investment Management;
  • Teilnahme an internationalen Thementagen, Treffen mit Kunden und Inhabern aktienähnlicher Rechte sowie informellen Diskussionen mit Inhabern aktienähnlicher Rechte in Großbritannien, Belgien, Deutschland, Spanien und den Niederlanden;
  • Teilnahme an jährlichen Hauptversammlungen der von Triodos Investment Management verwalteten Investmentfonds;
  • Teilnahme an einer jährlichen Sitzung mit einer Delegation des Aufsichtsrats;
  • Beteiligung am Verfahren zur Neubestellung und Mandatsverlängerung für Mitglieder des Aufsichtsrats. Dabei war einer der zentralen Faktoren die Eignung der Kandidaten vor dem Hintergrund des Leitbildes der Triodos Bank;
  • der Vorsitzende des Stiftungsrates hat sich regelmäßig im Rahmen von bilateralen Gesprächen und gemeinsamen Treffen mit dem Vorstandsvorsitzenden und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Triodos Bank beraten;
  • die Verabschiedung einer Charta des Stiftungsrates;
  • die ständige Weiterbildung des Stiftungsrates im Rahmen von internen Schulungen zu Corporate Governance und Kapitalanforderungen für die Bank;
  • die Vorstellung von Kandidaten für den Stiftungsrat vor dem Aufsichtsratsvorsitzenden und dem Vorstandsvorsitzenden, um auf die Genehmigung der Kandidaten gemäß Satzung (6.4) hinzuarbeiten;
  • eine Delegation des Stiftungsrates hat Gespräche mit dem externen Wirtschaftsprüfer geführt.

Der Stiftungsrat hat in der Wahrnehmung seiner Aufgaben 2015 keine externen Berater konsultiert.

Zusammensetzung des Stiftungsrates und Unabhängigkeit seiner Mitglieder

Da der Stiftungsrat der Wahrung der Identität und des Leitbildes der Triodos Bank verpflichtet ist, müssen die Ratsmitglieder unabhängig sein. Daher können amtierende Mitglieder des Vorstands oder Mitglieder des Aufsichtsrats der Triodos Bank nicht Mitglied im Stiftungsrat werden.

Laut Satzung der SAAT muss der Rat aus mindestens drei Mitgliedern bestehen.

Derzeit besteht der Rat aus fünf Mitgliedern aus den verschiedenen Ländern, in denen die Triodos Bank Niederlassungen unterhält: zwei Mitglieder aus den Niederlanden, ein Mitglied aus Großbritannien, ein Mitglied aus Belgien sowie eines aus Spanien. Die Zusammensetzung des Rates blieb im Jahr 2015 unverändert.

Informationen zur Vergütung der Mitglieder des Stiftungsrates sind dem (PDF:) englischen Jahresabschluss der Triodos Bank zu entnehmen.

Nach eigener Einschätzung wird sich der Stiftungsrat im Jahr 2016 als Aktionär noch stärker einbringen können. Ein wesentlicher Teil dieser Rolle als Aktionär ist die Pflege und Intensivierung des Dialogs zwischen der Triodos Bank, dem Stiftungsrat und den Inhabern aktienähnlicher Rechte. Der Stiftungsrat wird diesen Dialog nicht nur im Rahmen der internationalen Jahresversammlung der Inhaber aktienähnlicher Rechte in den Niederlanden führen, sondern auch in Belgien, Großbritannien, Spanien, Deutschland sowie bei einer gesonderten Versammlung in den Niederlanden, wo informelle Versammlungen der Inhaber aktienähnlicher Rechte abgehalten werden.

Zeist, 25. Februar 2016

Rat der SAAT,
Josephine de Zwaan, Vorsitzende
Mike Nawas, stellvertretender Vorsitzender
Marjatta van Boeschoten
Sandra Castañeda Elena
Frans de Clerck

Sitz der SAAT ist Nieuweroordweg 1, 3704 EC, Zeist, Niederlande.