Mitarbeiter

Das stetige Wachstum der Triodos Bank macht einen fortentwickelten Ansatz erforderlich, um das Potenzial der Menschen, die für die Bank arbeiten, vollständig ausschöpfen zu können. Da die Triodos Bank ihre Stellung als eine der weltweit führenden Nachhaltigkeitsbanken behaupten will, ist sie auf hochqualifizierte Mitarbeiter angewiesen, die sich ihrer Vision und ihrem Leitbild verpflichtet fühlen.

Um die Entwicklung motivierter, talentierter Mitarbeiter zu fördern, bietet die Triodos Bank internationale Programme in der Triodos Akademie an – ein Angebot, das 2015 86 Mitarbeiter wahrgenommen haben. Das Angebot umfasste auch ein Programm zur Qualifizierung von (potenziellen) Führungskräften (Management Development Programme) sowie ein „Werteseminar“ (Value Seminar) für Mitarbeiter, die noch relativ neu bei der Triodos Bank sind. Die jährliche Mitarbeiterkonferenz fand 2015 in Bristol statt. Zentrales Thema der Konferenz war der Wert des sozialen, ökologischen, menschlichen und nicht finanziellen „Kapitals“. An der Versammlung nahmen 106 Mitarbeiter teil.

Viele Niederlassungen organisierten zudem eigene Mitarbeiterkonferenzen auf nationaler Ebene. Bei der Versammlung in Spanien beispielsweise kamen 20 Kunden und Mitarbeiter zusammen, die sich über ihre Sichtweisen austauschten und gemeinsame Learning Journeys zu den finanzierten Projekten unternahmen. In allen Niederlassungen der Triodos Bank werden wöchentliche Treffen organisiert, um Mitarbeitern die Identifikation mit der Geschäftstätigkeit, den Zielen und den Herausforderungen der Bank zu erleichtern. Auch Gespräche mit Kunden oder Vordenkern zu Themen wie nachhaltige Immobilien, zu neuen Wegen im Banking sowie Energie- und innovativen Nachhaltigkeitsprojekten stehen regelmäßig im Terminkalender.

2015 haben alle Niederlassungen mittels E-Zines, persönlichen Gesprächen und Mitarbeiterbefragungen aktiv an der Verbesserung ihrer internen Kommunikation gearbeitet. Im Jahresverlauf kam erstmals eine Gruppe interner Kommunikationsexperten aus allen Geschäftsbereichen zusammen, die sich hauptsächlich mit der Entwicklung einer bankweiten sozialen Kollaborationsplattform befasst haben, die 2016 eingeführt wird.