Das Jahr 2015 im Rückblick

Die Zentralbank versuchte dem geringen Wirtschaftswachstum im Jahresverlauf erneut mit historisch niedrigen Zentralbankzinsen und der großzügigen Bereitstellung von Liquidität beziehungsweise „quantitativen Lockerungsmaßnahmen“ entgegenzuwirken. Während die Wirksamkeit dieser Herangehensweise von Vielen in Frage gestellt wurde, können die negativen Auswirkungen auf die Zinssätze für den gewöhnlichen Sparer nicht wegdiskutiert werden.

Privatpersonen, Unternehmen, Banken und Regierungen hatten noch immer mit den Nachwirkungen der Finanzkrise zu kämpfen. Gleichzeitig verlangten die Aufsichtsbehörden großen wie mittelständischen Banken weiterhin einen beträchtlichen Zeit- und Arbeitsaufwand ab, um neue aufsichtsrechtliche Anforderungen zu erfüllen. Diese Bemühungen sind darauf ausgerichtet, die Widerstandsfähigkeit des Bankensektors zu erhöhen und somit das Risiko zu reduzieren, dass Finanzinstitute in Zukunft auf staatliche Hilfe angewiesen sind.

Der stetige wachsende Bedeutung der Nachhaltigkeit

Gleichzeitig spielt das Thema Nachhaltigkeit aufgrund des zunehmenden Bewusstseins für einen bevorstehenden Klimawandel, gesellschaftliche Krisen und Möglichkeiten, diesen zu begegnen, im Leben vieler Menschen eine immer größere Rolle. Nachhaltigkeitsaspekte genießen zunehmend auch bei Banken einen hohen Stellenwert, wobei einige dies als wichtige Marktchance betrachten oder auf Druck seitens der Stakeholder reagieren. Andere wiederum sehen darin eine langfristige strategische Richtung für das zukünftige Wohlergehen ihres Unternehmens. In vielen Ländern wird verstärkt über die Rolle der Geschäftswelt in der Gesellschaft und insbesondere die Rolle des Finanzsektors diskutiert, was den Wunsch der Bevölkerung nach einem Wandel zeigt.

Diese Entwicklung hat einige Banken dazu bewogen, Kampagnen auf den Weg zu bringen, die ihnen ein ethischeres Handeln und mehr Transparenz bescheinigen sollen, und sich aktiver am Wettbewerb im Bereich nachhaltige Darlehen und Investments zu beteiligen. Wenn diese Bekenntnisse zu nachhaltigem Handeln ernst gemeint sind, kommen diese Entwicklungen auch dem Bankensektor im Ganzen zugute.

Viele Menschen entscheiden sich auch weiterhin für die Triodos Bank als ihre Hausbank, da sie nicht nur ihre finanziellen Bedürfnisse abdeckt, sondern zudem in Einklang mit den Werten dieser Menschen steht. Dies führte im Jahresverlauf erneut zu Zuwächsen bei Spareinlagen, im Kreditgeschäft und bei Anlageprodukten.

Höhere Kosten, geringere Margen und größere Wirkung: die Herausforderung für den Bankensektor

Die gestiegenen Kosten für die Einhaltung regulatorischer Vorschriften und die geringeren Margen als Folge niedriger Zinsen und eines zunehmendem Wettbewerbs um Privat- und Geschäftskunden (entweder ausschließlich preisbedingt oder auf Banken zurückzuführen ist, die darauf erpicht sind, attraktive „nachhaltige“ Projekte zu finanzieren) sorgten insbesondere in Belgien und Spanien im Jahresverlauf für eine angespannte Lage. Dies sorgt für Druck auf die Rentabilität die Bank.

Die Triodos Bank hat ein umfangreiches Programm für die strategische Planung der kommenden drei Jahre auf den Weg gebracht, im Rahmen dessen sich abzeichnende Trends und mögliche Entwicklungen in der Gesellschaft im Ganzen ermittelt wurden. Im Fokus der Pläne stehen vier strategische Hauptbereiche: die Ausweitung der Geschäftstätigkeit der Triodos Bank, die Förderung von Innovationen, sich noch mehr zu einer lernenden Organisation zu entwickeln und die Vertiefung des Ansatzes der Bank zur Pflege von Beziehungen. Diese Aspekte haben sowohl für die Triodos Bank als auch für ihre Stakeholder in den kommenden Jahren Priorität und sind darauf ausgerichtet, eine noch stärkere langfristige Nachhaltigkeitswirkung zu erzielen.

Trotz des schwierigen Kreditumfelds konnten die Niederlassungen ihr Kreditgeschäft ausweiten, was für die Steigerung der Wirkung der Triodos Bank entscheidend ist. Besondere Aufmerksamkeit wird jedoch weiterhin der Wahrung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen dem Wachstum des Kreditportfolios und den relativ starken Mittelzuflüssen im Einlagengeschäft gewidmet.

Unser Jahr 2015

Hausbank für unsere Kunden werden

Ihren Privat- und Geschäftskunden die gesamte Palette an Bankdienstleistungen und qualitativ hochwertigen Kundendienstleistungen anzubieten und das Geschäftsvolumen in diesen beiden Bereichen zu steigern, ist für die Triodos Bank der entscheidende Faktor, um mehr Wirkung im Sinne der Nachhaltigkeit zu erzielen und damit ihrem Leitbild gerecht werden zu können. In einigen Ländern, wie beispielsweise den Niederlanden, profitieren Kunden bereits von dem Dienstleistungsangebot einer Vollbank. Dies ist auch in Spanien der Fall wo die Niederlassung ihr Angebot für nachhaltige Unternehmen um ein Paket erweitert hat, das PoS-Services und Kreditlösungen beinhaltet. In anderen Ländern, beispielsweise bei der Triodos Bank in Großbritannien, arbeitet die Niederlassung derzeit an der Einführung eines Girokontos, das voraussichtlich im Jahresverlauf 2016 für Kunden verfügbar sein wird. Nachhaltige Hypotheken sind an einigen unserer Märkte weiterhin ein einzigartiges Produkt und stellen für die Bank eine echte Möglichkeit dar, zur Reduzierung von Emissionen im Wohnimmobiliensektor beizutragen.

In Deutschland hat die Triodos Bank ihre Kreditzusagen um 20% erhöht und ein neues Sparprodukt aufgelegt sowie erfolgreich neues Kapital eingeworben, obwohl die Bank am deutschen Markt erst seit relativ kurzer Zeit vertreten ist. Die Niederlassung entwickelte sich im Jahresverlauf plangemäß.

Die Triodos Bank will ihre Eigenkapitalbasis verbreitern, um ihre Geschäftstätigkeit weiter auszubauen, insbesondere das Kreditgeschäft. 2015 konnte die Triodos Bank in den Niederlanden, Belgien, Spanien, Großbritannien und Deutschland knapp 3.144 neue Inhaber aktienähnlicher Rechte für sich gewinnen und auf Nettobasis einen Zufluss an neuem Kapital von insgesamt 40 Mio. EUR verbuchen. In Deutschland wurden aktienähnliche Rechte an Kunden und potenzielle Kunden verkauft und damit Kapital von über 3,5 Mio. EUR eingeworben (2014: 2 Mio. EUR).

In Belgien hat die Triodos Bank ihre erste regionale Filiale in Gent eröffnet. Die neue Filiale, über deren Eröffnung ausführlich in der Presse berichtet wurde, richtet sich an Privatpersonen, Organisationen und Unternehmen in Gent und Umgebung.

Die Bank erfreut sich aufgrund enger Beziehungen und der Bereitschaft unserer Kunden, die Triodos Bank weiterzuempfehlen, auch weiterhin wachsender Beliebtheit. Mehr als die Hälfte der niederländischen Kunden würden die Bank an andere weiterempfehlen. Dies ist für eine Bank ein außerordentlich hoher Wert. In Spanien wurde die Triodos Bank im Rahmen einer unabhängigen Studie erneut für ihr hohes Maß an Kundenzufriedenheit im Vergleich zu anderen Banken gewürdigt.

Die Repräsentanz der Triodos Bank in Frankreich hat ihre Geschäftstätigkeit planmäßig weiter ausgebaut, ist jedoch noch keine vollwertige Niederlassung.

Aktive Teilnahme in einer lernenden Organisation

Die Triodos Bank fordert ihre Mitarbeiter dazu auf, das Unternehmen kreativ mitzugestalten.

Alljährlich findet eine internationale Mitarbeiterkonferenz statt, bei der eine große Gruppe von Triodos-Mitarbeitern aus allen Ländern an einem Ort zusammenkommt. 2015 wurde diese Veranstaltung in enger Zusammenarbeit zwischen der Unternehmenszentrale und der britischen Niederlassung in Großbritannien ausgerichtet. Zentrales Thema in diesem Jahr war der Wert des sozialen, ökologischen, menschlichen Kapitals sowie anderer Formen des nicht finanziellen „Kapitals“ und die Rolle der Triodos Bank bei der Entwicklung und Finanzierung entsprechender Initiativen.

Die Niederlassungen haben in diesem Jahr mit einer strukturierteren Zusammenarbeit zur Verbesserung der internen Kommunikation begonnen. Insbesondere wurde die Entwicklung einer Online-Plattform vorangetrieben, die 2016 an den Start gehen und die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens erleichtern soll.