Zusammenfassung Umweltbericht

Der wichtigste positive umweltbezogene Beitrag der Triodos Bank besteht darin, dass sie ausschließlich nachhaltige und innovative Projekte und Unternehmen mit ökologischem Bezug finanziert. Darüber hinaus ist die Triodos Bank natürlich auch dafür verantwortlich, wie sie sich selbst als Organisation in ihrem Geschäftsalltag ökologisch verhält.

Herzstück der Umweltstrategie des Unternehmens ist das Konzept der Trias Energetica. Dies bedeutet, dass die Triodos Bank versucht, ihren Energieverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren, wo möglich erneuerbare Energien und Ressourcen einzusetzen und dass sie nicht vermeidbare Emissionen ausgleicht. Auf diese Weise wird der Schaden für die Umwelt minimiert und kompensiert. Die Triodos Bank arbeitet klima- und CO2-neutral.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Der Vertrag mit dem Energieversorger in den Niederlanden wurde 2013 verlängert. Es wird ausschließlich Ökostrom aus Windkraftanlagen bezogen.

2013 wurde der Stromverbrauch im IT-Bereich über „Thin Clients“ reduziert. In der britischen Niederlassung werden bereits bei 60% der Arbeitsplätze Thin Clients eingesetzt, in Belgien sogar bei 65%. Soweit möglich wurden im Laufe des Jahres auch in anderen Niederlassungen Thin Clients eingeführt.

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß unserer Firmenwagen, die alle hohen Nachhaltigkeitsanforderungen entsprechen, verringerte sich 2013 gegenüber dem Vorjahr von 115g auf 107g. Bei Flugreisen war 2013 ein Anstieg von 8% pro Vollzeitkraft zu verbuchen, nachdem die Anzahl der Flugkilometer pro Vollzeitkraft 2012 um 4% zurückgegangen war. Um den aktuellen Bedarf an Flugreisen zu senken, wurde im September 2013 mit einem Pilotprojekt für niederlassungsübergreifende Videokonferenzen begonnen. Diese Option wird immer häufiger genutzt.

Der Arbeitsweg je Vollzeitmitarbeiter hat sich 2013 um 1% verlängert. 37% des Arbeitsweges wurden von den Mitarbeitern der Triodos Bank mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt (2012: 42%). Bei Fahrten mit dem Pkw war pro Vollzeitmitarbeiter ein Anstieg von 13% festzustellen.

Der Verbrauch von Büropapier stieg um 1% je Vollzeitbeschäftigtem, während der Verbrauch von bedrucktem Papier um 29% pro Vollzeitmitarbeiter und 32% pro Kunde abnahm.

2012 bezog die Triodos Bank in Großbritannien neue Geschäftsräume. Der Mietvertrag für die früheren Geschäftsräume endete am 1. September 2013. 80% des Mobiliars und sonstigen Inventars dieses Bürogebäudes wurden zur Weiterverwendung an andere Organisationen gespendet. Die verbleibenden 20% wurden vollständig recycelt, sodass keine Abfälle entstanden.

Aussichten

2014 will die Triodos Bank mit folgenden Maßnahmen ihre Umweltleistung verbessern:

  • Weitere Reduzierung der Umweltbelastung durch Fahrten zum Arbeitsplatz und Dienstreisen. Hierzu soll im Rahmen eines neuen Projekts analysiert werden, wie diese beiden Bereiche zusammenspielen und welche Maßnahmen und Empfehlungen notwendig sind, um die Umweltbelastung des Unternehmens diesbezüglich zu verringern. Mit Ausnahme der Flüge schneidet die Triodos Bank beim Thema Transportmittel im Vergleich mit anderen Unternehmen gut ab. Gleichwohl gilt es, die Strategie regelmäßig zu hinterfragen und Ausschau nach Verbesserungspotenzial zu halten.
  • Seit einigen Jahren laufen die Vorbereitungen für den Bau eines neuen Bürogebäudes für die Niederlassung in den Niederlanden. 2014 sollen hier wichtige Entscheidungen getroffen werden. Ziel ist es, mit dem Neubau die höchsten Nachhaltigkeitsstandards zu erfüllen.
  • Die Triodos Bank will 2014 eine Basisberechnung für alle von der Triodos Bank genutzten Gebäude durchführen. Auf dieser Grundlage soll ein Maßnahmenkatalog erstellt werden, wie bei Energieverbrauch und Umweltbelastung weitere Verbesserungen erzielt werden können.