Umweltbericht

Der wichtigste positive Beitrag der Triodos Bank im Umweltbereich besteht darin, dass sie Unternehmer und Unternehmen mit innovativen Ideen zur Bekämpfung des Klimawandels finanziert.

Darüber hinaus ist die Triodos Bank natürlich auch dafür verantwortlich, wie sie sich selbst als Organisation in ihrem Geschäftsalltag ökologisch verhält. Was dies im Einzelnen in der Praxis bedeutet, ist in diesem Kapitel dargestellt, so z. B. die interne Umweltschutzstrategie der Triodos Bank, ihr Umweltmanagement und die Umweltbilanz der Bank für 2012.

Umweltmanagementsystem

Ökologische Überlegungen stehen im Mittelpunkt des Handelns der Triodos Bank.

Negative Einflüsse auf die Umwelt, die von ihrem eigenen Handeln ausgehen, überwacht und verringert sie mit Hilfe eines aktiven Umweltmanagementsystems (UMS). Einmal im Jahr wird dieses UMS von der internen Revision geprüft. Dabei sorgt eine risikobasierte Prüfung dafür, dass das System auch weiterhin zu sinnvollen Verbesserungen führt.

Während die Umweltschutzrichtlinien der Triodos Bank von jedem einzelnen Mitarbeiter gelebt werden müssen, sind ein zentraler Umweltschutzbeauftragter und lokale Umweltschutzbeauftragte in jeder Niederlassung für die Verankerung des UMS in den Unternehmensstrukturen verantwortlich.

Die lokalen Umweltschutzbeauftragten informieren die Belegschaft zweimal im Jahr über den neuesten Stand des Umweltmanagements und die Fortschritte in ihrer Niederlassung. Damit werden alle Mitarbeiter regelmäßig für interne umweltrelevante Themen sensibilisiert.

Umweltrelevante Kennzahlen

Download XLS

jeweils Menge/Vollzeitkraft (FTE)*

2012

2011

2010

2009

2008

2007

*

FTE: Bezieht sich auf die durchschnittliche Anzahl der Vollzeitangestellten im Jahr.

**

Die Gasrechnung für die britische Niederlassung über den Verbrauch der letzten zwei Monate 2011 lag erst vor, nachdem die Daten für 2012 bereits erstellt waren. Daher wurde der Gasverbrauch für 2011 angepasst (+27m3/FTE) Der CO2-Ausgleich für das verbrauchte Gas erfolgt im aktuellen Geschäftsjahr.

***

Für 2011 wurden die Dienstreisen mit dem Pkw aufgrund einer genaueren Berechnung dieses Werts angepasst (–226km/FTE).

****

Für die Niederlande wurde auch der Monat Dezember 2011 berücksichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

Energieverbrauch

 

 

 

 

 

 

Strom in kWh/FTE

3.045

2.622

2.991

2.884

3.075

2.961

Gas in m3/FTE

127

134**

163

105

101

113

 

 

 

 

 

 

 

Dienstreisen

 

 

 

 

 

 

mit dem Flugzeug in km/FTE

5.940

6.160

6.804

6.621

6.329

5.651

mit dem Pkw in km/FTE

1.450

1.611***

2.389

2.596

2.416

2.130

mit öffentlichen Verkehrsmitteln in km/FTE

858****

1.194

1.149

809

808

824

 

 

 

 

 

 

 

Fahrten zur Arbeit

 

 

 

 

 

 

mit dem Pkw in km/FTE

4.209

4.866

5.591

6.229

5.458

5.201

als Fahrgemeinschaft in km/FTE

32

50

197

238

131

203

mit öffentlichen Verkehrsmitteln in km/FTE

3.529

3.774

3.939

3.820

3.642

3.796

mit dem Fahrrad oder zu Fuß in km/FTE

628

639

724

808

619

612

 

 

 

 

 

 

 

Papierverbrauch

 

 

 

 

 

 

Gesamtpapierverbrauch in kg/FTE

286

346

306

288

334

313

Büropapier in kg/FTE

23

25

32

 

 

 

Bedrucktes Papier in kg/FTE

264

321

274

 

 

 

Bedrucktes Papier in kg/Kunde

0,44

0,60

0,56

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitarbeiter

 

 

 

 

 

 

FTE

693

636

556

477

393

346

Externe und befristete Mitarbeiter

46

31

30

33

43

40

 

 

 

 

 

 

 

Gebäude (absolute Werte)

 

 

 

 

 

 

Grundfläche in m2

27.413

23.746

23.250

18.933

15.040

12.546

Volumen in m3

91.253

81.957

88.256

72.651

55.596

35.836

 

 

 

 

 

 

 

Kennzahlen und Erläuterung der zugehörigen Anhangsangaben

Die ökologischen Kennzahlen zeigen die Gesamtzahlen für die fünf Niederlassungen pro Vollzeitkraft (Full Time Employee – FTE).

Die bei der Triodos Bank befristet beschäftigten Mitarbeiter sind in die Berechnung der Umweltkennzahlen mit eingegangen. Dadurch wird der Umwelteinfluss des Unternehmens realistischer abgebildet. Die Mitarbeiter von Triodos MeesPierson sind in der vorliegenden Berechnung hingegen nicht enthalten, weil sie keine Gebäude der Triodos Bank nutzen.

Die Energiekennzahlen zeigen den Strom- und Gasverbrauch pro Vollzeitkraft (FTE). Die Zahlen stammen aus Rechnungen und von Zählerablesungen.

Die Daten zu den Dienstfahrten zeigen die Kilometerzahl pro Vollzeitkraft (FTE). Sie sind danach aufgeschlüsselt, ob die Mitarbeiter mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Flugzeug oder einem Pkw, egal ob Privatfahrzeug oder Taxi, gefahren sind – basierend auf der Entfernungsangabe bzw. des aufgezeichneten Kilometerstands bei Nutzung eines Firmenwagens.

Reisen mit dem Flugzeug oder Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln wurden anhand der Angaben auf dem Ticket berechnet. Die Entfernungen zwischen Wohnsitz und Arbeitsplatz sind pro Vollzeitkraft (FTE) angegeben und basieren auf Daten aus Mitarbeitergesprächen oder Fragebögen zu Angaben über die benutzten Verkehrsmittel. Als Fahrgemeinschaft wird ein Mitarbeiter definiert, der sein Auto für Fahrten zur Arbeit mit einem anderen Mitarbeiter teilt.

Das Hauptziel der Triodos Bank ist ein CO2-neutraler Geschäftsbetrieb und deshalb gleicht sie im Zweifelsfall lieber höhere CO2-Emissionen aus, als in Anbetracht der Umweltbelastungen notwendig wäre.

Die Triodos Bank hat sich außerdem dafür entschieden, all ihre Emissionen auszugleichen – unabhängig davon, ob diese Emissionen von den Dienstleistern und Lieferanten der Triodos Bank bereits ausgeglichen wurden.

Der Papierverbrauch wird anhand von Rechnungen und des Gewichts der einzelnen, in den Büros genutzten Papiersorten oder anhand von Daten des Lieferanten ermittelt.

Um die für eine Reduzierung des Papierverbrauchs notwendigen Maßnahmen besser ermitteln zu können, wird zwischen Büropapier und bedrucktem Papier unterschieden. Der Büropapierverbrauch ist in Kilogramm Papier pro Vollzeitmitarbeiter angegeben und das bedruckte Papier in Kilogramm Papier pro Kunde.

CO2-Emission (Äquivalente)

Download XLS

in Tsd. kg

2012

2011

2010

2009

*

Die Gasrechnung für die britische Niederlassung über den Verbrauch der letzten zwei Monate 2011 lag erst vor, nachdem die Daten für 2012 bereits erstellt waren. Daher erfolgt der CO2-Ausgleich für das verbrauchte Gas im aktuellen Geschäftsjahr.

**

50 % der CO2-Emissionen werden durch Projekte zur Emissionsreduzierung ausgeglichen, die entsprechend dem CDM Gold Standard einen Wert von 15 EUR pro Tonne CO2 darstellen. Zum Ausgleich der anderen Hälfte wurde in Projekte im Bereich nachhaltige Forstwirtschaft investiert; diese stellen einen Wert von 10 EUR pro Tonne CO2 dar.

 

 

 

 

 

Strom

353

17

0

138

Gasverbrauch (Heizung)

112

0

232

130

Gasverbrauch (Heizung)

 

34*

 

 

Papier

468

907

686

600

Öffentliche Verkehrsmittel

219

136

107

80

Pkw

865

774

867

832

Flüge

936

1.051

908

824

Gesamt

2.952

2.919

2.800

2.604

Minus: Ausgleich durch CO2-Zertifikate

(2.952)

(2.885)

(2.800)

(2.604)

 

 

(34)*

 

 

CO2-Saldo (neutral)

0

0

0

0

CO2-Ausgleich – Kosten pro Tonne (EUR)**

12,50

12,50

12,50

12,50