Ausschüsse des Aufsichtsrats

Der Aufsichtsrat hat zwei Ausschüsse gebildet: einen Prüfungs- und Risikoausschuss und einen Nominierungs- und Vergütungsausschuss. Beide Ausschüsse haben im Laufe des Jahres 2011 getrennte Sitzungen abgehalten. Die wichtigsten Diskussionspunkte und Beschlüsse wurden dem gesamten Aufsichtsrat mitgeteilt.

Die Ausschüsse sind wie folgt zusammengesetzt:

Prüfungs- und Risikoausschuss

  • M. A. Scheltema (Vorsitzende)
  • M. Eguiguren Huerta
  • C. van der Weerdt

Nominierungs- und Vergütungsausschuss

  • M. M. Frank (Vorsitzender)
  • H. Voortman

Prüfungs- und Risikoausschuss

Carla van der Weerdt löste zu Jahresbeginn Jan Lamers als Mitglied des Prüfungs- und Risikoausschusses ab. Der Ausschuss dankte Jan Lamers für dessen langjährige Mitarbeit. Im Jahr 2011 kam der Ausschuss viermal zusammen. Bei jeder Sitzung waren der Finanzvorstand der Bank, der Leiter der internen Revision und der Leiter des Konzernrisikomanagements anwesend. Der externe Wirtschaftsprüfer nahm an zwei Sitzungen teil.

Der Ausschuss bringt der Arbeit der internen Revision und des externen Wirtschaftsprüfers hohe Wertschätzung entgegen, da beide wichtige Kontrollfunktionen erfüllen. Darüber hinaus fand eine Sitzung unter Beteiligung des externen Wirtschaftsprüfers, jedoch ohne den Vorstand statt.

Im Zuge der Beratungen hat der Prüfungs- und Risikoausschuss unter anderem das allgemeine Risikomanagement- und Kontrollsystem der Triodos Bank, den Jahresabschluss und die Quartalsergebnisse, die Prüfungsfeststellungen der internen Revision, wichtige Bilanzierungsentscheidungen und die Liquiditätssteuerung geprüft. Der Ausschuss begrüßt die frischen Impulse des neuen Leiters der internen Revision sowie die Ausweitung der Prüfungstätigkeit und die Verbesserung der Prüfungsmethodik.

Auch bei der Entwicklung und Umsetzung des allgemeinen Risikomanagementsystems und der Gewährleistung von Compliance in Bezug auf Basel II und Basel III sowie eines angemessenen Internal Capital Adequacy Assessment Process (ICAAP) wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr gute Fortschritte erzielt. Neben den regulären Sitzungen wurde eine gesonderte moderierte Sitzung abgehalten, auf der das Zinsrisikomanagement eingehend analysiert wurde. In einer Folgesitzung wurden dann die theoretischen Grundsätze auf die Geschäftspraxis bei der Triodos Bank übertragen. Der Prüfungs- und Risikoausschuss und damit auch der Aufsichtsrat sind auf dieser Grundlage davon überzeugt, dass die Triodos Bank weiterhin risikobewusst agiert. Der Ausschuss hat zudem die laufenden Gespräche mit der Niederländischen Zentralbank und die Ergebnisse ihrer Prüfungen aufmerksam verfolgt.

Besondere Aufmerksamkeit galt dem Kreditrisikomanagement. An Maßnahmen in diesem Bereich sind u. a. die Stärkung der Rolle der Kreditrisikomanager im Niederlassungsnetzwerk sowie einheitliche Risikorichtlinien zu nennen. Der Aufsichtsrat begrüßt diese Initiativen. Auch der Bereich Liquiditätsrisiko wurde eingehend erörtert.

Nominierungs- und Vergütungsausschuss

Der Nominierungs- und Vergütungsausschuss hat im Laufe des Jahres 2011 acht Sitzungen abgehalten. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Beratung des Aufsichtsrats bei der Festlegung der Vorstandsvergütung. Darüber hinaus berät der Ausschuss den Aufsichtsrat bei der Genehmigung der Vergütung für Führungskräfte der Triodos Bank. Im Jahresverlauf wurden die neuen internationalen Vergütungsrichtlinien in Bezug auf ihre Auswirkungen erörtert und vom Aufsichtsrat gebilligt. Nähere Einzelheiten zur neuen Vergütungspolitik sind im Jahresabschluss zu finden.

Beide Mitglieder des Nominierungs- und Vergütungsausschusses verfügen über Erfahrung in Führungspositionen sowie umfassende Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Leistungsmanagement und Vergütung im Allgemeinen. In spezifischen Fragen lassen sie sich auch von unabhängigen externen Experten beraten.

Der Ausschuss hat die zweite, zweitägige Veranstaltung eines ständigen Weiterbildungsprogramms für Aufsichtsrat und Vorstand vorbereitet. Dieses Weiterbildungsangebot erfüllt die Anforderungen des Bankenkodex zum lebenslangen Lernen. 2011 ging es um das Thema Risikomanagement, das Geschäftsmodell sowie Leitbild und Strategie der Triodos Bank. Die meisten Themen wurden einleitend von Mitarbeitern der Bank vorgestellt. Die Diskussion zum Thema Leitbild und Strategie wurde von einem externen Berater moderiert. Die Ergebnisse dieser beiden Diskussionen flossen mit in den neuen Geschäftsplan ein.

Auch mit den Ergebnissen des Berichts der Niederländischen Zentralbank zu Unternehmenskultur und unternehmensspezifischen Verhaltensmustern als bestimmende Faktoren für Entscheidungs- und Führungsstrukturen bei Unternehmen des Finanzsektors setzte sich der Ausschuss auseinander. Dabei kam man überwiegend zu einem positiven Urteil. Die Triodos Bank muss sich kontinuierlich der Herausforderung stellen, ihre Werte zu wahren und trotzdem weiter zu wachsen. Zudem gab der Ausschuss dem Vorstand Feedback zu angedachten strukturellen Veränderungen in der Bank auf Führungsebene. Auch der Prozess der Selbsteinschätzung wurde zum Abschluss gebracht.

Angesichts der Tatsache, dass die letzte Amtszeit des Aufsichtsratsvorsitzenden im Jahr 2013 endet, hat der Ausschuss das Auswahlverfahren für einen Nachfolger eingeleitet. Dies beinhaltete die Erstellung eines Profils des neuen Vorsitzenden sowie einer langen Liste möglicher Kandidaten. Zur Unterstützung dieses Prozesses wurde ein externer Berater engagiert.

Zeist, 27. Februar 2012

David Carrington
Marcos Eguiguren
Marius Frank
Mathieu van den Hoogenband
Jan Lamers
Margot Scheltema, Stellvertretende Vorsitzende
Hans Voortman, Vorsitzender
Carla van der Weerdt