Einlagen und Kapitalanlagen

Die Finanzkrise hat dazu geführt, dass Millionen Menschen ihre Banken und deren Umgang mit dem ersparten Geld kritisch hinterfragen. So mancher hat begonnen, nach neuen Konzepten zu suchen, und auf diesem Weg die Triodos Bank gefunden – als glaubwürdige, transparente und sinnvolle Alternative, der man sein Geld anvertrauen kann. Dies hat 2010 zu einem beträchtlichen Wachstum der Einlagen geführt, die um 454 Mio. EUR oder 18 % gegenüber dem Ziel von 15 bis 20 % gestiegen sind.

Die neue, auf verantwortungsbewussten Konsum orientierte Bankkarte der Triodos Bank in Spanien und die stärkere Wahrnehmbarkeit der Bank in der Öffentlichkeit führten zu einem Anstieg der dortigen Kunden von über 60 %. In Großbritannien nahmen die Spareinlagen um 30 Mio. GBP zu, wobei sich im Laufe des Jahres vor allem die neue Onlineproduktpalette als populär erwiesen hat. In Deutschland wurden zwei neue Produkte eingeführt: eine Kreditkarte für Privatpersonen und ein Girokonto für Geschäftskunden. Die Niederlassung verzeichnete etwa 1.000 Neukunden, die rund 20 Mio. EUR eingezahlt haben. Dies entsprach den Erwartungen laut Businessplan für das erste volle Geschäftsjahr der deutschen Niederlassung.

In Belgien wuchsen die Einlagen um 12 % trotz der Konkurrenz durch die traditionellen Banken, die sehr darum bemüht waren, das Vertrauen der belgischen Sparer zurückzugewinnen – mit relativ hohen Zinsen in einem Markt mit historisch niedrigen Zinsätzen.

In den Niederlanden übertraf die Triodos Bank den prognostizierten Anstieg an Einlagen erheblich – über 227 Mio. EUR gegenüber den erwarteten 125 Mio. EUR konnten eingeworben werden. Auch 2010 wurde das breit gefächerte Angebot an nachhaltigen Fonds von den niederländischen Anlegern sehr gut angenommen. Einige wenige Fonds wurden allerdings Anfang des Jahres vorübergehend geschlossen, da die hohen Mittelzuflüsse nicht in ausreichendem Maß in Projekte investiert werden konnten. Später wurden durch neue Vorschriften die Steuervergünstigungen für einige niederländische Fonds gesenkt, was zu einer weiteren vorübergehenden Schließung dieser Fonds führte.

Die Triodos Bank befindet sich in der ungewöhnlichen Lage, dass sie relativ leicht hohe Summen an Einlagen einwerben kann und sie zudem mit ihrem eigenen Eigenkapitalbedarf vom Finanzmarkt unabhängig ist. Auch wenn dieser Umstand ihre positive und zunehmende Anziehungskraft unterstreicht, senkt er zumindest kurzfristig die Rentabilität. Ironischerweise können andere europäische Banken, denen weniger Einlagen zufließen und die für ihre Eigenkapitalbedürfnisse auf die Finanzmärkte angewiesen sind, sehr billig Geld von der Europäischen Zentralbank leihen und ihre relative Rentabilität so verbessern.

Erstellen Sie Ihren eigenen Bericht

Erstellen Sie Ihre eigenen Charts (Teaser)

Kennzahlenvergleich

Zahlen und Fakten zusammenstellen und herunterladen.

Erstellen Sie Ihre eigenen Charts

Wirkung – Was hat die Triodos Bank 2010 bewegt? (Teaser)