2019 Nachhaltige Immobilien und Hypothekenkredite für Privatpersonen Xavier Mertens, CEO von Inclusio

Die Immobiliengesellschaft Inclusio investiert in Sozialbauten. Das besondere Geschäftsmodell vereint soziales Engagement mit dem Ziel angemessener Renditen. Im Schulterschluss mit öffentlichen Betreibern wie Sozialwohnungsbaugesellschaften sucht Inclusio nach Lösungen für mehr sozialen Wohnraum in Belgien.

Welche Herausforderung hat den Anstoß zu diesem Projekt gegeben?

In Belgien herrscht ein extremer Mangel an Sozialwohnungen, und die Nachfrage in diesem Bereich wächst ständig. 2017 standen in Flandern 135.000 Menschen auf den Wartelisten für geförderte Wohnungen. Nur ein Jahr später waren es bereits weitere 20.000. In den beiden anderen Regionen Belgiens sieht es nicht viel anders aus. Verschärft wird die Situation dadurch, dass es dem Staat inzwischen an Mitteln fehlt, in dem Umfang wie noch in den 60er- und 70er-Jahren in soziale Wohnungsbauprojekte zu investieren. Zudem muss der Immobilienbestand, der häufig stark heruntergewirtschaftet ist, dringend saniert werden. Folglich kann die Mammutaufgabe, die Nachfrage nach Sozialwohnungen zu bedienen, nicht mehr vom Staat allein bewältigt werden.
Vor diesem Hintergrund haben wir das Modell von Inclusio entwickelt: ein Immobilienunternehmen mit sozialem Engagement.

In welcher Hinsicht ist Ihr Ansatz innovativ?

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2015 stellt Inclusio immer wieder unter Beweis, dass es auch am Immobilienmarkt möglich ist, Ziele wie soziales Denken, faire Renditen und geringes Risiko unter einen Hut zu bringen. Damit setzt Inclusio Maßstäbe in diesem Sektor, handelt es sich doch um das einzige Immobilienunternehmen in Belgien, das einen sozialen Ansatz verfolgt.
Wie gehen wir vor? Wir kaufen oder bauen Mehrfamilienhäuser. Anschließend vermieten wir sie im Rahmen langfristiger Verträge an öffentliche Betreiber wie soziale Wohnungsbaugesellschaften, wobei die Mieten rund 25% bis 30% unter dem Marktdurchschnitt liegen. Diese vermieten die Wohnungen dann noch günstiger an Familien weiter, die auf bezahlbaren Wohnraum warten.
Parallel dazu arbeiten wir mit gemeinnützigen Organisationen zusammen, damit rund 25% des durch uns bereitgestellten Wohnraums an die Schwächsten geht, zum Beispiel an Flüchtlinge, Obdachlose oder Menschen mit Behinderung.

Welche Bedeutung hatte die Triodos Bank für Ihr Unternehmen?

Zur kontinuierlichen Erweiterung unseres Immobilienportfolios durch Kauf oder Bau neuer Immobilien sind wir darauf angewiesen, neue Finanzierungsquellen zu erschließen und so unsere finanziellen Ressourcen ständig aufzustocken. Die Triodos Bank ist hierbei seit mehr als einem Jahr als Kreditgeber ein wichtiger Partner. Dass wir das Vertrauen einer ethischen Bank wie Triodos genießen, ist ein weiterer Beleg für die Glaubwürdigkeit unseres sozial ausgerichteten Modells.

Welche Wirkung hat Ihr Unternehmen für den Sektor?

Noch zählen wir zu den eher kleinen Akteuren am Markt für sozialen Wohnungsbau. Unser Immobilienbestand umfasst 410 Wohneinheiten, soll bis 2025 aber auf 3.000 Sozialwohnungen ausgeweitet werden. In Anbetracht des enormen Bedarfs an bezahlbarem Wohnraum könnten wir mittelfristig massiv an Bedeutung gewinnen. Wir sehen Inclusio als Teil eines Gesamtkonzepts, mit dem die Knappheit an Sozialwohnungen in Belgien hoffentlich schrittweise abgebaut wird.

Welche Wirkung hat Ihr Unternehmen für die Menschen vor Ort?

Diese Frage lässt sich anhand verschiedener Parameter beantworten. Die erste Messgröße ist die Zahl der bezahlbaren Wohnungen, die wir auf den Markt bringen. Erreichen wir unser für 2025 gestecktes Ziel, helfen wir bis dahin 3.000 bedürftigen Familien! Das zweite Kriterium steht im Zusammenhang mit unserem sozialen Anspruch, einen Teil des Immobilienbestands jenen vorzubehalten, die es am nötigsten haben, zum Beispiel Flüchtlingen, Obdachlosen etc.

Inwiefern kann sich die Triodos Bank mit der Vision des Projekts identifizieren?

Sowohl die Triodos Bank als auch Inclusio sind B Corp-zertifiziert, erfüllen also strenge ethische, ökologische und soziale Kriterien. Wir haben nicht nur einen gemeinsamen Wertekanon, sondern legen in all unserem Handeln Wert auf soziales Engagement. Innerhalb des Immobiliensektors heben wir uns von traditionellen Wohnungsbaugesellschaften ab, indem wir uns nur in Projekten mit sozialer Komponente engagieren. All unsere Geschäftsentscheidungen werden hieran gemessen. Genau das verbindet uns mit der Triodos Bank, die bei ihren Bankgeschäften dieselben Maßstäbe ansetzt.