2019 Erneuerbare Energien

Was war der Grund/die Herausforderung für das Projekt?

Grundsätzlich ging es darum, eine bestehende „Finanzierungslücke“ im PV-Markt, also im Markt für Photovoltaik-Aufdachanlagen, zu schließen. Die Herausforderung für uns besteht darin, dass die Errichtung von PV-Aufdachanlagen relativ schnell erledigt ist. Damit sind auch unsere Zahlungsverpflichtungen gegenüber Lieferanten und/oder Sub-Unternehmern aus dem Handwerk fällig. Für kleinere PV-Anlagen wie unsere (bis 750 kWp) ist zu diesem Zeitpunkt noch keine sogenannte Sicherheitenbestellung abgeschlossen. Die Zahlungsverpflichtungen mussten wir deshalb bislang durch Eigenmittel vorfinanzieren. Die Triodos Bank hat mit uns eine Struktur entwickelt, die Fremdkapital bereits frühzeitig zur Verfügung stellt und so den Rückgriff auf Eigenmittel erspart.

Wie beantworten Sie diese Herausforderung durch Ihr Projekt?

Durch die Bündelung einzelner PV-Aufdachanlagen in einer standardisierten Portfolio-Struktur in einer separaten Zweckgesellschaft (SPV) gelang es uns, mithilfe von Skaleneffekten die Finanzierungslücke zu schließen. Der Schlüssel hierbei bestand vor allem in einer Prozessoptimierung. Vorher abgestimmte Projektverträge und Checklisten haben die einzelnen Auszahlungsprozesse deutlich beschleunigt und vereinfacht.

Welche Bedeutung hat die Triodos Bank für Ihr Projekt?

Die Flexibilität und Kompetenz der Triodos Bank, auch komplexe strukturierte Finanzierungen im unteren zweistelligen Millionenbereich darstellen zu können, diese Innovationsbereitschaft, ermöglichte überhaupt erst die Zusammenarbeit. Angetrieben von der gleichen Vision, dem Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland, waren und sind wir als Partner optimal geeignet.

Welche Bedeutung hat das Projekt auf dem Sektor, in dem Sie tätig sind?

Der innovative Finanzierungsansatz ist in dieser Form neuartig für den deutschen Markt. Aus diesem Grund hat er auch entsprechende Aufmerksamkeit erregt. Unsere Zusammenarbeit hat alternative Möglichkeiten aufgezeigt, wie erneuerbare Energien, auch für kleinere Projektgrößen, finanzierbar und umsetzbar sind.

Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Ihr Projekt?

Wir leisten einen Beitrag zur dezentralen Energiewende in Deutschland und helfen zudem Arbeitsplätze in der Solarbranche zu sichern. Außerdem tragen wir durch unsere geographischen Schwerpunkte dazu bei, die Wirtschaft und als Folge daraus auch die soziale Teilhabe in strukturschwächeren Regionen Deutschlands zu stärken.

Wie sehr sehen Sie, dass die Triodos Bank Ihre Vision teilt?

Als Projektanbieter und Anlagenbetreiber von PV-Anlagen ist uns saubere und nachhaltige Energieproduktion natürlich sehr wichtig. In der Zusammenarbeit mit der Triodos Bank haben wir erlebt, dass der Begriff Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachtet werden muss und damit auch ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen sollte. Dieser Ansatz hat uns geholfen, uns als Unternehmen weiterzuentwickeln.